Search Results

Search results 1-20 of 49.

  • (Quote from Evoluzzer) Habe ich das geschrieben? Es geht mir um Zimtfees (und vieler ihrer Kollegen) Geisteshaltung, nach der man sich gern an den öffentlichen Töpfen bedient, aber zu deren Füllung nur ungern beiträgt.
  • Ach Zimtfee, dass Ärzte nicht rechen können, weiß ich schon lange. Ich habe fast zwei Dutzend von ihnen zur "Promotion" verholfen. Aber das es so schlimm steht, hätte ich nicht gedacht.
  • (Quote from Zimtfee) Du verkennst, dass du als Ärztin beinahe ausschließlich aus Steuern und Sozialabgaben bezahlt wirst. Man beißt nicht die Hand, die einen füttert.
  • (Quote from Aedgiva) Naja, ob die FDP das tatsächlich glaubt, wissen wir ja nicht. Jedenfalls füllt eine solche Politik ihrer Klinetel die Taschen, und darauf kommt es an.
  • (Quote from Sugarlove) Bist du nicht aus Bayern, und ist da nicht der Aiwanger unterwegs? Großer Gott. Wenn ich den sehe (und vor allen Digen höre!), denke ich immer, dass seine Eltern doch Geschwister gewesen sein müssen...
  • (Quote from Timba) Ich nehme an, die Zahl der Abgeordenten. Gestern im Spiegel: Im Moment ist die CSU bundesweit unter der Fünf-Prozent-Hürde. Das bedeutet, dass ihre Liste nicht in den Bundestag einzieht! Aaaber, üblicherweise gewinnen Sie alle 46 (!) Direktmandate in Bayern. Das sind dann alles Überhangmandate, die auf die normalen Sitze on Top kommen., Man weiß gar nicht was man sich wünschen soll: Eine Starke CSU würde zur Verringerung der Sitze im Bundestag führen...
  • (Quote from Timba) Nun ja, ich wähle sie trotzdem. Und ich gebe dir Brief und Siegel, dass RRG nicht an den Linken scheitern würde, dann das wusste Kurt Tucholsky schon 1930 von der SPD: "Es is so ein beruhjendes Jefiehl. Man tut wat for de Revolutzjon, aber man weeß janz jenau: mit diese Pachtei kommt se nich."
  • (Quote from Belafonte) Sind sie doch schon, oder habe ich was verpasst?
  • Kommunalwahlen halte ich für irrelevant und die meisten Wähler wohl auch. Schaut man sich die Wahlbeteiligungen an, liegen die bei uns im Osten um 30 %, häufig darunter. Daraus irgendeine demokratische Legitimation abzuleiten, ist absurd. Ob da jetzt noch jemand mit oder ohne Pass wählen darf, den das vermutlich einen Dreck interessiert, ist ein Streit um Nichts.
  • Ich lese da nur nichts von "offenen Grenzen" sondern von einem Einwanderungsgesetz. Wenn ich mir die Einwanderungsgesetze von USA, Kanada und Australien so anschaue, sind die das Gegenteil von "offenen Grenzen" Also ratru, komm runter, atme tief durch, das wird schon...
  • Zimtfee, ganz so ist es ja nicht. Wer sich mal in das Versicherungssystem für Ärzte einlesen will - bitteschön. Darüber hinaus praktizieren niedergelassene Ärzte seit Jahrzehnten einen systematischen Betrug am Sozialsystem, und der geht so. Das klingt nett, dahinter steckt allerdings die Tatsache, dass die mit der ärztlichen Leistung verursachten Kosten den Versicherten - privat oder gesetzlich - übergeholfen werden. In den letzten Jahrzehnten dürften das zig Milliarden Euro und DM gewesen sein.
  • (Quote from Die Seherin) Ja nun, davon ist hier aber nicht die Rede. Im Übrigen haben wir das keineswegs gemerkt, als die Mwst coronabedingt vorübergehend gesenkt wurde. Sonst noch was?
  • (Quote from Die Seherin) Mich würde interessieren, ob du das anhand irgendwelcher Daten belegen kannst, oder ob das einfach eine Propagandafloskel ist. Ich nehme an Letzteres.
  • (Quote from Graue Socke) Ich habs auch nicht gesehen, weil ich 1. niemals RTL schaue und 2. sowieso keinen der Kombattanten wählen würde. Allerdings habe ich nach dem Tatort "Anne Will" geschaut. Da waren Kevin Kühnert, Cem Özdemir und Paul Zimiak als Vertreter ihrer Parteien. Der mit Abstand für mich überzeugendste war Kühnert. Angesichts der präsentierten Zahlen hatte Zimiaks Paul gewaltig die Hosen voll und sah sich genötigt, wiedermal den Untergang des Abendlandes heraufzubeschwören. Wichtig…
  • Gestern (Quote from Zimtfee) Ich bin fast mein ganzes Berufsleben selbstständig und deshalb privat rentenversichert. Bei Vertragsabschluss 1996 ist man von einer Rendite zwischen 8 und 10 % ausgegangen. Mittlerweile sind wir beim Garantiezins von ca. 4 % angekommen, was angesichts der aktuellen Zinssituation nicht schlecht ist, meine Rente allerdings signifikant reduziert. Leider geht es meiner Versicherung nicht so gut. In Japan hat der Gesetzgeber den Versicherungsgesellschaften gestattet - um…
  • (Quote from Timba) Ich kenne Berlin, aber wo der Baugrund sein soll, weiß ich auch nicht. Da wird um zu erschließende Fläche mit Zähnen und Klauen gekämpft, s. Blankenburger Süden. Allerdings gibt es innerstädtische Brachen, die da seit Jahrzehnten rumliegen - Spekulationsobjekte. Da hat der RRG-Senat jetzt was auf den Weg gebracht. Sollte nach der Wahl im September Frau Giffey mit der CDU ins Bett steigen - wovon ich seit gestern ausgehe - ist es damit auch wieder Essig.
  • (Quote from Evoluzzer) Also, niemanden auffallen ist ja nun nicht ganz richtig. Ich empfehle einen Blick in das "Kommunistische Manifest" von 1848. Da steht exakt das drin. Aber ja, ein Tabu ist es mittlerweile schon.
  • (Quote from Zimtfee) Ich stimme dir zu. So weiter machen können wir nicht, etwas grundsätzlich anderes wollen wir nicht, also Ende der Geschichte... Unsere Kultur wird mittelfristig verschwinden.
  • (Quote from Zimtfee) Das mit großem Abstand wirtschaftlich erfolgreichste Land der Erde ist China, ein Land das den "Kollektivismus" zur Staatsdoktrin erhoben hat. Wie man angesichts dieser Tatsache zu dem Befund kommen kann, dass "es noch nie gut ausgegangen ist" erschließt sich mir nicht. Mir scheint eher fehlender Gemeinsinn, Altruismus, Solidarität (oder welche Begriffe man immer mit "Kollektivismus" denunzieren will) als der entscheidende Grund für den sichtbaren Niedergang der westlichen G…
  • (Quote from ratru) Ja, so stellt sich klein Fritzchen die Marktwirtschaft vor. In der Geschichte der Bundesrepublik sind noch nie (!) Wohnungen enteignet worden. Im Gegenteil, Wohnungen aus Gemeineigentum sind zu hunderttausenden privatisiert worden. Die soziale Komponente ist systematisch zurückgedrängt worden. Das gegenwärtige Desaster ist auf das freie Spiel der Marktkräfte zurückzuführen und nichts anderes. Und eben diese Kräfte sollen jetzt das Problem lösen? Also bitte...