Search Results

Search results 1-10 of 10.

  • (Quote from Paira) Gesellschaft und Staat sollten gegenüber den Pflegebedürftigen großzügig genug sein, die Pflegenden anständig zu bezahlen. Sie sollten gegenüber den Pflegenden nicht barmherzig sein, sondern fair.
  • Ich halte weder Chancengleichheit noch Meritokratie ernsthaft für erstrebenswert. Tatsächlich würde Chancengleichheit zu Meritokratie führen. Wer dann reich wäre, hätte es verdient. Wer arm wäre, auch. Die Armen wären selbst schuld, und man könnte sie ihrem selbstgewählten Schicksal überlassen. Die Alternative zur Chancengleichheit ist Barmherzigkeit.
  • Also ist es normal, dass Menschen mehr oder weniger Kapital, Bildung, Vernetzung usw. ansammeln im Lauf ihres Lebens. Aber wenn sie Kinder haben, dann muss man sie daran hindern, die zu unterstützen und ihnen das weiterzugeben. Richtig?
  • (Quote from CoteSauvage) Weil das ein Stöckchen ist, das der Linken zum Rüberspringen regelmäßig vorgehalten wird, ohne dass die Fragenden darüber nachdenken, was der Begriff bedeutet. Der Begriff ist ein juristischer Begriff, geprägt von Fritz Bauer im Rehmer-Prozess, und er bedeutet, dass der Staat komplett nicht dem Staatsvolk dient, sondern in seiner bloßen Existenz ein Unrecht ist, das dem Staatsvolk angetan wird, sodass Widerstand nicht nur gegen einzelne staatliche Maßnahmen, sondern Wide…
  • (Quote from Penelope) (Quote from Fizzlypuzzly) Kontext jetzt verstanden?
  • (Quote from Lenchen) Noch zu diesem Geschnöde hier über Hennig-Wellsow: sie kommt mündlich nicht gut rüber, weil sie offenbar irgendein körperliches Problem im Mund-Nase-Bereich hat, das zu ihrer etwas lispelig-nasalen Aussprache führt, vielleicht Hasenscharte oder sowas. Kein Grund zum Hohn. Nonverbal fand ich sie am besten, damals mit dem Blumenstrauß... Aber sie wurde Vorsitzende nicht wegen ihrer Außenwirkung, sondern wegen ihrer pfeilgeraden Art und wegen des Respekts, den sie innen, besond…
  • Der Staat zwingt Beamte quasi in die PKV. In der GKV gibt es null Kostenbeteiligung des Dienstherrn. Absurdes System. An demenzkranken Pensionären sparen Beihilfe und PKV Massen an Geld, weil die oft jahrelang nicht schaffen, den Abrechnungskram auszufüllen.
  • (Quote from MrWinterbottom) Okay, sorry, dann war das die falsche Metapher. Trotzdem: gute Beziehungen zwischen den Generationen kosten Geld.
  • (Quote from MrWinterbottom) Das ist aber nicht der Spaßmodus, sondern der Kinderfickermodus.
  • Es geht nicht darum, den Kapitalismus abzuschaffen oder viele Steuereinnahmen um der Steuereinnahmen willen zu bekommen. Es gibt nun mal eine inhaltlich absolut drängende Herausforderung: wir müssen raus aus der Kohle(nstoff)verbrennung. Das war halbwegs gebildeten Menschen übrigens schon in den 1980ern klar: "Wer mehr Kohle verbrennen will, ist ein Verbrecher an unseren bioklimatischen Verhältnissen". Ist halt so. Wird teuer.