Search Results

Search results 1-16 of 16.

  • (Quote from Leotie) Ja... Und noch schlimmer ist es, wenn wirklich alle egal welchen Alters so stolz sind dass sie zB seit Generationen alle dasselbe wählen. Oder die CDU nur gewählt wird weil da ein christlich im Namen steckt. Oder die SPD weil "die sind für uns Arbeiter!" Das war aber Altersunabhangig so. Vom Opa bis zum Enkel und der Enkel besonders stolz draus. Übrigens weit über 20.
  • (Quote from GreenEye) Nein, ich finde das auch nicht krude sondern eher vernünftig.
  • (Quote from Sanne) Doch, mein Sohn nimmt teil und ist hochbegeistert.
  • (Quote from Timba) Nein, es ist mir nicht unangenehm, ich denke nur lieber länger darüber nach. Denn anders als du finde ich auch den Gedanken nicht so abwegig.
  • (Quote from Timba) Es gibt in *jeder**Altersgruppe fitte Menschen und weniger fitte. Meine Mutter gehört ja auch zu den fitten Das ist allerdings kein Argument *gegen* ein Wahlrecht ab 16. Oder glaubst du, österreichische 16jahrige sind fitter als deutsche?
  • (Quote from Timba) Nun, Österreich scheint mir nicht untergegangen zu sein und es sind wohl weitestgehend positive Erfahrungen gemacht worden. Wenn man anfängt mit (abrufbarem!) Wissen zu argumentieren wäre auch klar, dass alten Menschen ab einem bestimmten Alter (zB 90 oder 95) das Wahlrecht aberkannt werden müsste weil dann ja die Mehrzahl nicht mehr fahig ist sich laufend gut zu informieren und sie wieder abhängig von Beeinflussung durch Betreuer etc werden. Das wird ernsthaft so niemand woll…
  • (Quote from Timba) Die Frage meinst du hoffentlich nicht ernst. Abgesehen davon werden auch Erwachsene in Deutschland nicht nur zum Wählen zugelassen wenn sie genug "Lebenserfahrung" oder Bildung haben. Auch Erwachsene werden nicht von der Wahl ausgeschlossen wenn sie ihr Kreuzchen "wegen der Familientradtion" nur bei einer bestimmten Partei machen. Zumal sich meines Erachtens Lebenserfahrung keineswegs an Lebensjahren ablesen lässt. Es gibt 16jahrige die haben so viel erlebt dass es quasi für d…
  • (Quote from wintersonne) Das or-Thema hat sich gerade erledigt, denke ich.
  • (Quote from Plüschbiest) Und auch das nicht überall!!!
  • (Quote from Leotie) Hier was dazu: https://www.kommunalwahl-bw.de/wahlalter Österreich ist da eher eine Ausnahme.
  • (Quote from Leotie) Nein, in Deutschland gibt's das nur in einigen Bundesländern zur Landtagswahl. Wahlalter ist erst ab 18. Ich bezog mich auf eine Herabsetzung des Wahlalter auf 16, nicht auf unter 16. Das fände ich auch zu früh.
  • (Quote from Plüschbiest) Mein Sohn berichtet mir, dass bei ihnen im der Klasse die Tendenz ganz deutlich 1. Linke oder Grüne, 2. CDU 3. SPD waren. Es ist eine achte Klasse und sie diskutieren auch auf dem Schulhof (!) wen sie warum wählen würden. Afd kommt bei ihnen wohl eher als "gefährlicher Witz" an. Ich muss aber sagen, dass es ein sehr multikulturelles Gymnasium ist und sich die Afd da eher lieber keine Hoffnung machen sollte.
  • (Quote from EdenRose) Da sind viele Erwachsene gar nicht so unähnlich. Ich glaube einfach nicht, dass man mit 16 so viel weniger Durchblick und Wissen als mit 18 hat. Und - ich beobachte dass die heutigen Jugendlichen im Durchschnitt weitaus politikinteressierter und informierte sind als wir es vor 25 bis 30 Jahren waren. Auf Blödsinn reinfliegen oder eine Partei nur wegen eines Merkmals (Klimapolitik, Verkehrspolitik, Sozialpolitik usw) wählen tut auch ein wirklich großer Teil der Gesellschaft.…
  • (Quote from Paira) Ich fürchte, dieses allumfassende Verständnis für den weiteren Weg hat auch ein Großteil der Erwachsenen nicht. Um das zu haben muss man schon sehr gebildet sein, sehr gut denken können (überdurchschnittlich gut). Das alleine wäre für mich noch kein Grund 16jahrigen das Wahlrecht zu versagen. Ich halte es für einen Trugschluss zu glauben das Erwachsene im Regelfall den großen Durchblick haben. Und Jugendliche werden eher unterschätzt.
  • (Quote from Leotie) Klingt gut... Aber auch ganz schön schwer, zumal beim eigenen Kind. Ich glaube aber, das spricht dafür, dass ihr eine tolle, wertschätzende Diskussionskultur habt. Die hat nicht jeder.
  • Ich habe da das Glück wenn nur sehr entfernte Bekannte zu haben die Aluhut tragen... Was mich aber umhaut ist das auch unter Menschen die weder Corona negieren noch die Notwendigkeit der meisten Maßnahmen und eigentlich auch die Impfungen für notwendig halten - dann teils auf so was reinfliegen wie "am Maskentragen sind erwiesenermaßen Kinder gestorben" und "die Impfungen können steril machen". Das alles kam von Menschen die sich selbst über Querdenker aufregen. Ich verweise dann immer gerne auf…