Posts from Purzelbaumraum in thread „Aktivismus - Wahn oder Sinn?“

    Entschuldigung, aber wie einfältig muss man sein zu denken, dass es diesen Typen ums Klima geht. Das sind arbeitsscheue Typen, die sich auch mal toll vorkommen wollen.


    Und, typisch grün, dass wir Deutschen allein die Welt retten.

    Diese Aussage stimmt so nicht , weder sind alle Klimaaktivisten arbeitsscheue Typen noch wollen nur die Grünen/nur Deutschland allein etwas für den Klimaschutz machen . Das ist halt wieder das andere Extrem.

    Ich finde es richtig , sich für den Klimaschutz einzusetzen , es geht mir nur um das WIE , was ist zielführend ? Ich glaube nicht , dass diese Klebeaktionen noch Sabotage an Autos uns dem Ziel näher bringen , genau so hab ich auch manche Aktionen der Bauernproteste verurteilt , die seltsamerweise wieder manche von denen, die die erwähnten Aktionen der Klimakleber verurteilen , nicht kritisieren wenn sie ausarten.

    Gut finde ich , dass sich zum Beispiel Lena Schilling politisch engagiert - und das ist Arbeit .

    Mir geht es um das Wie .

    Aber man braucht deshalb nicht gehässig zu sein und Dinge falsch darstellen nur weil man eine andere Ansicht zu dem Thema hat .

    "The Tyre Extinguishers“ haben es vor allem auf SUVs abgesehen , gibt es es schon länger und sind in meinen Augen Fanatiker, die sich im wahrsten Sinne des Wortes in SUV - Reifen verbeißen. Hat mit den anderen Klimaaktivisten nicht unbedingt etwas zu tun. In Wien haben sie im Jänner bei ca. 50 SUVs die Luft rausgelassen, auch bei E- Fahrzeugen. Ah- sehe gerade , 80 Autos lt dem Bericht.


    Ermittlungen in Wr. Neustadt Luft draußen! Klima-Aktivisten sabotieren 80 Autos

    Es ist verboten , heißt aber noch lange nicht , dass es nicht vorkommt und keine Befürworter mehr gibt .

    Jetzt bin ich gespannt! Wo kommt es denn vor?


    Befürworter gibt's vllt am Stammtisch, wenn genug Bier geflossen ist. Das ist aber nichts, wonach sich die Politik im Gesetzgebungsverfahren richtet. Selbst wenn sie das täte, stünde das Verfassungsgericht davor und würde das Gesetz kassieren, bevor es auch nur einmal angewendet wurde. Du kannst also wirklich unbesorgt sein.

    Timba es werden nach wie vor Kinder geschlagen und misshandelt , sicher nicht mehr so oft wie früher , aber dass es nicht mehr vorkommt , stimmt einfach nicht .

    Etwas anderes ist Konsequenz , das finde ich wichtig, aber dazu braucht es keine "Züchtigung" .

    Purzel, du musst absolut keine Sorge haben. Zumindest in unserer westlichen Welt ist "Züchtigung" als Strafmittel abgeschafft und wird niemals wiederkommen. Das weiß wirklich jeder. Von daher sind diesbezügliche Sprüche auch niemals ernst gemeint.

    Es ist verboten , heißt aber noch lange nicht , dass es nicht vorkommt und keine Befürworter mehr gibt .

    Ich weiß ja nicht , was Du darunter verstehst , aber mich fasst das echt an , für mich bedeutet es Unterdrückung , einen Menschen mit harten Mitteln mundtot /gefügig zu machen - egal ob es um Erziehung oder Politik geht . Etwas anderes ist Konsequenz , das finde ich wichtig, aber dazu braucht es keine "Züchtigung" .

    Ja, Weichsein und VERweichlichter Waschlappen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Weichsein ist positiv bis sehr positiv konnotiert, ein verweichlichter Waschlappen ist eine charakterliche Null.

    Ich nehme bei meinen Äußerungen durchaus Bezug auf vorher Geschriebenes, und da stand und steht nun mal verweichlichter Waschlappen.

    und mir ging es um den Satz "Zucht, Ordnung und Härte "- aber lassen wird das.....................................

    Passt nicht hier her ,@Mr Winterbottom , aber ich hab Zucht , Ordnung und Härte in der Erziehung noch erlebt und bin trotzdem ein" weicher Waschlappen" geworden - Gott sei Dank , Weichsein ist keine Schwäche und ich bewältige die Anforderungen , die das Leben an mich stellt, trotzdem . Aber ich bin davon überzeugt, dass Zucht , Ordnung und Härte keine besseren Menschen macht .

    Du gehst einen Vertrag ein mit dem Stromanbieter und bekommst dafür eine Leistung , Kulti , da geht es nicht um Mitleid sondern das Geld steht ihnen zu. Ich werde das nie verstehen können, wie man ohne schlechtem Gewissen jemandem etwas schuldig bleiben kann , außer man ist wirklich in einer Notlage , aber die Menschen schämen sich meistens dafür , ist zumindest meine Erfahrung und versuchen alles , um den Schuldenberg nicht noch größer zu machen und so viel möglich zurückzuzahlen . Einfach zu denken , die haben eh genug , finde ich irritierend .

    "Man" war ganz sicher nicht der Meinung, daß Tiere keine Schmerzen empfinden.

    Das waren eher Aussagen von vermeintlich gebildeten Theoretikern, die wahrscheinlich nie näheren Kontakt zu Tieren hatten, außer in Versuchslaboren o.ä.

    Doch , das war wirklich so , @Aediga und das ist noch nicht soooo lange her , dass den Tieren das Schmerzempfinden abgesprochen wurde, Gefühle sowieso.