Posts by Paritu

    Nachtrag an Silbermondauge:

    Quote

    Ich gehe mal davon aus, wenn dein Sohn sich nicht hätte impfen lassen wollen, dürfte er trotzdem Kumpels mit nach Hause bringen (natürlich nicht 5 auf einmal im Zimmer) ?

    Ja, natürlich. Die Situation hat sich geändert, wir leben nicht mehr mit der alten Oma zusammen, bzw selbst wenn wäre sie jetzt geimpft.


    Wenn er will darf er seine Freunde jetzt einladen.

    Aber das hat doch nichts mit dem Alter zu tun - was eigentlich das Thema des Fadens ist.

    Stimmt. Es wird hier ständig über dreckige Menschen geschrieben.


    Und es werden als Negativbeispiele gerne dreckige und *übergewichtige Frauen* angeführt.


    Meist Frauen die gerade nicht mehr im fruchtbaren Alter sind, was aber nur am Rande erwähnt wird, stattdessen der Preis der Kleidung, und die Tatsache das die Person eben dreckig und übergewichtig ist.


    Schon interessant, diese Kombi, finde ich.


    Da denke ich, so weit ab vom Schulhof sind wir doch nicht, wir "Erwachsenen".

    Was wäre den für dich daneben und peinlich?

    zB Übergewicht in Leggins ( womöglich noch Leopardenmuster) und hautenges Top und Sandaletten oder neulich im Supermarkt an der Kasse abgenutzte siffige Jogginghose und Hauspantoffeln,. Also was Stillos und billig ist und einfach peinlich ausschaut.

    Schon wieder wird "siffig" in einem Zusammenhang gesetzt mit "Kleidung einer anderen Person gefällt mir nicht".


    Ja, dreckige Klamotten sind eklig. Egal ob Anzug oder Leggings.


    Du benutzt immer wieder "peínlich". Warum?


    Warum ist dir das Aussehen anderer Leute peinlich?


    Meinem Geschmack entspricht das von dir Beschriebene nicht, aber manche Menschen mögen es und offensichtlich gar nicht so wenige. Dann ist es eben so.


    Aber was ist daran peinlich dass da jemand anders herumlauft als es deinem Geschmack entsprechen würde?


    Billig aussehen... Nun, den meisten Kleidungsstücken sieht man ihren Preis nur an, wenn man sich die Nahte genauer ansieht


    PS zum Thema Übergewicht.... Mir fällt vor allem auf, dass das offensichtlich versteckt werden sollte.


    Und neben "siffig" sein und keine teure Kleidung tragen ist eine der größten Sünden wohl immer noch wenn man zu deutlich sehen kann das jemand starkes Übergewicht hat.

    Danke. Ich habe „nur“ Kopfschmerzen. Habe ja selber schon gegoogelt und ansonsten sonst keine anderen Symptome…

    Möchte wegen „nichts“ auch das Personal im Krankenhaus nicht belasten.

    Ich würde dir aber raten wenigstens Kontakt mit einer neurogischen Praxis aufzunehmen. Dein Hausarzt schreibt bestimmt eine Überweisung. Und es ist akut, also durchaus ein Notfall.


    Es kann "nichts sein" aber was wenn doch?


    Ärzte in der Notaufnahme haben täglich mit wirklich sehr viel Sinnloserem zu tun als mit deinen Kopfschmerzen, da kannst du dir sicher sein.

    Aber manchmal denke ich mir „schade“, wenn ich persönlich es ganz und gar unpassend finde. Es ist aber nicht per se unpassend, sondern nur für mich, weil es nicht meinen Geschmack trifft.

    Stimmt, damit kann ich mich eher anfreunden. Natürlich hat jeder irgendwelche Vorstellungen was schon und passend ist, aber es sind eben auch nur das: eigene Vorstellungen.


    Daher finde ich es schwierig so ein "das macht man so" oder "so läuft man nicht herum" daraus zu machen.


    Ich bin immens froh aus dem Teenageralter heraus zu sein....

    Es geht hier nicht um "dreckig herumlaufen" sondern um Kleidung die "unpassend" wahrgenommen wird


    Dinge wie dreckige Fingernägel, nicht vom Lack befreite Fingernägel, ungeputzte Zähne und alte Schweißflecken haben damit nichts zu tun.


    Die sind doch denke ich schon unabhängig von der Kleidung und dem Alter einfach eklig.


    Was das mit Glitzershirt und goldenen Sandalen zu tun hat verstehe ich nicht.


    Oder ist jeder, der sich Kleidung anzieht die für euer dafür halten nicht passend ist, dann auch automatisch dreckig?


    Das schmeißt Dinge in einen Topf die nicht reingehören.

    Das darf ja hoffentlich jeder für sich entscheiden.

    Natürlich darf das jeder für sich entscheiden. Andere dürfen es aber trotzdem hübsch oder total unpassend finden.


    Ich würde selbstverständlich auch nie auf die Idee kommen, jemanden wegen total misslungenem Outfit anzusprechen. Fragt man mich aber, so gebe ich immer eine ehrliche Antwort.

    Es ist auch etwas komplett anderes jemandem auf Nachfrage zu sagen dass etwas nicht nach deinem ganz persönlichen Geschmack (!) ist, oder ihm zu sagen dass er sich für seine Altersgruppe, Gewichtsklasse etc peinlich kleidet oder so ähnlich.


    Einen anderen Geschmack zu haben ist ja etwas wirklich anderes als einem anderen zu sagen "und du hast keinen!"

    Man sollte sich schon dem Alter entsprechend kleiden und auch nicht völlig daneben und peinlich.

    Die Frage ist ob es nicht völlig daneben und peinlich ist sich für andere Fremdzuschämen.


    Und es ist doch auch auffällig dass auch da die Einschätzung darüber was "angemessen" ist individuell verschieden ist.


    Und es macht außerdem einenRiesenunterschied ob man in der ostwestfälischen Provinz wohnt (zu der durchaus auch Städte gehören, aber von ihrer Mentalität her eher nur 100 Einwohner haben dürften - oder in Berlin.)


    Was "man" so machen oder nicht machen "sollte" hängt doch sehr vom Standpunkt ab, ist eben nicht universell gültig.


    Eher Geschmacksache.


    Man kann etwas für sich daneben finden aber ist es für jeden anderen deshalb daneben?

    Hallo, zwei Wochen ist meine 2.te Biontech Impfung her. Habe seitdem Kopfschmerzen die nicht weggehen. Habe schon verschiedene Schmerzmittel genommen. Habe vom Hausarzt nun ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel bekommen. Bisher keine Besserung. Ich soll ins Krankenhaus direkt gehen sollte es nicht besser werden…

    Kann das überhaupt noch von der Impfung sein? Die Aussage direkt ins Krankenhaus zu gehen, passt mir jetzt auch nicht so. Entweder ist es was akutes und man sollte sofort gehen oder etwa nicht?

    Kopfschmerzen sind dauerhaft, ab und an einseitig stärker. Da es bald in Urlaub geht, ist es ein ganz schlechter Zeitpunkt

    Wenn dir der Arzt rät ins Krankenhaus zu gehen würde ich das tun. Blöd mit dem Urlaub, aber eigentlich "passt" es ja nie...


    Mein Vorschlag wäre dich an einen Neurologen zu wenden.


    Gute Besserung.

    Wie wählt ihr? Strategisch? Nach Kanzlerkandidaten? Oder nach Partei?

    Ich überlege wie es wäre eine kleine unbekannte Partei zu wählen, aber wäre das dann strategisch doof......?

    Fragen über Fragen :woozy_face:.

    Ja, ich würde keine kleine Minipartei wählen, de fakto haben die keine Chance und man gibt den Parteien dann ein größeres Gewicht die man nicht mag.


    Ich sehe mir gerne den Wahlomat an und sehe ob da eine fur mich akzeptable Partei bei rauskommt.

    Die nächste Mutation ist in den Startlöchern... und jetzt? Impfen lassen, abwarten bis es einen neuen gibt, in Panik verfallen?

    Wie wäre es zur Abwechslung mal mit "leben"?

    Ich weiß, klingt verrückt. Geht aber trotz der ganzen "ach so gefährlichen" Mutationen ganz gut.

    Dem schließe ich mich mal an. Mir gefällt es im Moment ganz gut und ich genieße mein Leben wieder sehr.


    Und ich bin fest entschlossen mir so Manches nicht wieder "abzugewohnen".


    Angemessene Vorsicht ja, Panik


    Nein. Nicht mehr.

    Das Problem ist, das man als Eltern eine "Seite" wählen muss. Man kann sein Kind nur entweder impfen lassen oder nicht.


    Das bedeutet aber nicht das jeder der seinem Kind zugesteht sich impfen zu lassen wenn es das will, dann fanatischer Corona - Impffetischist und völlig unkritisch ist.


    Und nicht jeder der seinem Kind zugesteht sich nicht impfen zu lassen wenn es das nicht will ist gleich ein fanatischer Coronaimpf-Phobiker.


    Aber entscheiden müssen sich Eltern. Leider.


    Ich bin nur froh ein kognitive fittes Kind zu haben das in einigen Monaten schon 14 ist und dem ich schon zutrauen kann selbst das für und wieder abzuwägen. Mit Infos die es aus der Schule hat und durch die hiesige Uni.


    Leicht ist es gerade für keine Eltern.

    Das finde ich mindestens so gruselig wie die Impfung für nicht vorerkrankte Kinder komplett zu verteufeln. Wäre auch nichts für mich.

    Ich fürchte weder "Impfwütigkeit" noch "Impfphobie" bringt einen weiter


    Ich würde ein kleines Kind im Moment nicht impfen lassen. Einen Jugendlichen bzw ein älteres Kind schon, wenn es das will. Wenn nicht, dann nicht.


    Zwischen einem Dreijährigen und einem Fünfzehnjahrigen zu unterscheiden fällt aber manchem sehr offensichtlich ziemlich schwer.


    Was ich gut fand war das der Impfarzt mein Kind ganz explizit fragte "Willst du dich impfen lassen?"


    Ganz klar war da die Frage dahinter "oder deine Eltern?"

    Das meine Mutter ihre Weinranken nicht besser befestigt hat. Heute ist ein Bereich Richtig gehend "runtergekommen" und ich kann das unmöglich wieder hochbekommen zumal die "Halterung" aus zwei zwischen zwei Streben der Terasse geklemmte dünne Stangen bestand und der Wein an sich zu schwer ist. Es gibt einfach nix woran man das noch befestigen könnte.Scheiße!!! Jetzt kann ich nur auf den Herbst warten und dann radikal zuruckschneiden.

    Meinem Sohn geht's gut. Ihm tut nur ein bisschen der Oberarm weh, ansonsten hat er bisher keine Nebenwirkungen.


    Ich hoffe mal es bleibt so, daß wäre toll. Ich bin jedenfalls schon mal vorsichtig erleichtert dass er nicht gleich extrem reagiert.