Posts by Paradisi

    Wenn ich in einigen Fäden mitlese, denke ich des öfteren an Balletttänze:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dankeschön für Deine lieben Worte!

    😪😪😪😪

    Ich habe drei Personen bis zum Tode gepflegt, meine Eltern und meinen Mann.

    Mein Vater litt an einer sehr schweren Herzerkrankung, starb allerdings durch einen unglücklichen Sturz im Bad. Er war nur 5 Tage bettlägerig. Auf Grund dessen problemlos.

    Meine Mutter verstarb im hohen Alter an Kachexie, etwa 8 Tage bettlägerig und pflegebedürftig. Vor ihrem Tod litt sie allerdings etwa ein Jahr an Demenz, mal mehr, mal weniger. Die Pflege war problemlos.

    Mein Mann verstarb relativ jung an einem Oesophaguskarzinom mit Metastasen in Pulmo, Leber und Peritoneum und war rund um die Uhr etwa ein Jahr pflegebedürftig und bettlägerig. Bei ihm versagten fast alle palliativmedizinischen Maßnahmen. Schmerzen hatte er kaum, allerdings die Dyspnoe und terminale Unruhe war medikamentös, mit Morphin und Tavor sehr oft nicht in den Griff zu bekommen. Morphin ist ja nicht nur bei starken Schmerzen indiziert, sondern auch ein probates Medikament bei Dyspnoe.

    In der Finalphase mußte tief sediert werden, damit er zumindest ohne Symptome versterben konnte.

    Auf eigenen! Wünsch entschied er sich für eine palliative Chemo. Damit kann man versuchen, das Wachstum der Metastasen einzudämmen oder diese zu verkleinern. Ich riet ihm ab, ohne Erfolg. 12 Blöcke waren geplant, nach dem dritten Block mußte die Chemo abgesetzt werden, auf Grund von Verschlechterung des AZ. Er bestand auf einer parenteralen Ernährung über den Portkatheder. Absetzen nach 2 Wochen, wegen andauernden Erbrechen.


    Ich habe niemanden, der mich pflegen könnte und möchte das auch nicht, allerdings möchte ich, falls möglich, in meinem eigenen Haus bleiben. Es gibt die Möglichkeit eine Pflegerin zu engagieren. Platz ist genügend vorhanden.

    Sollte ich an einer Erkrankung leiden, die kurativ nicht mehr therapierbar ist und in absehbarer Zeit zum Tod führt, möchte ich in ein Hospiz.

    EIN STILLER GRUSS,


    für meine Schwiegermutter,

    verstorben am 12.02.2024,

    in Roma.

    🕯️🕯️


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    meine utter will ihren körper der medizin schenken - mein kleiner bruder hat damit ein riesiges problem! sie hat das (soweit ich weiß) aber nicht festgehalten und ich bin echt gespannt, wie das dann mal diskutiert wird...

    Dass wollen offenbar viele Menschen, weil es dann keine Beerdigungskosten gibt. Vor einiger Zeit habe ich dazu mal recherchiert, und dabei herausgefunden, dass die maßgeblichen Stellen hier keinen Bedarf an solchen Körperspenden haben.

    Wenn man den Körper der Medizin/Wissenschaft spendet, z.b. den Studenten der Humanmedizin für die Praepkurse/Vorklinik, muß der betreffende Körperspender, vorab eine Summe bis zu 1200 Euro zahlen, für die Überführungskosten etc.

    Ich zahle 40 Euro vorab/privat versichert. Die Liquidation wird bei der PKV eingereicht und erstattet.

    Ich gehe schon einige Jahre regelmäßig zu einer renommierten Podologin, auf Grund von einem immer wieder eingewachsenen Zehnagel, mit Entzündungen.

    Die Podologin hat mir eine Emmert Plastik erspart, indem sie mir eine Spange setzte. Seitdem ist Ruhe!

    Mittlerweile werden die Kosten für die Spangen sogar von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

    In Memoriam!

    MAMA! 10.2.2024

    Heute ist Dein Geburtstag!

    In meinem Herzen lebst Du mit Liebe und Dankbarkeit weiter.

    🕯️🕯️🌹🌹😪


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    So Kinder.

    Die Mutti muss sich jetzt mal für diese Katzen da anmelden. Und bei Pferden ist das so dass man sich da untereinander bisschen kennt und irgendwann weiß wo man kauft und wo eher nicht. Ist das bei Katzen auch so oder eher nicht weil die nicht höherpreisig sind?


    Jedenfalls - lange Rede kurzer Sinn - kennt jemand einen Katzenzüchter der diese "Dinger" ( :grinning_squinting_face: ) verkauft oder wo ich 2 reservieren kann? Maine Coon sollen es sein.

    Meine ist aus dem Tierheim:

    Die Differenz der Dosis ist nicht hoch.

    Unter einer Dauereinnahme von Quetiapin sollte ab und an ein Kontroll EKG geschrieben werden, da das Medikament in seltenen Fällen die QT Zeit im EKG verlängern kann.

    Falls von Interesse!

    Wenn jemand einen Menschen aus dem Familienkreis sucht, der vergast wurde und an relevanten Informationen interessiert ist, zunächst an das Bundesarchiv in Berlin wenden. Nicht alle Akten sind vernichtet.

    Bringt die Anfrage beim Bundesarchiv keinen Erfolg, bekommt man dort Adressen zur weiteren Recherche.

    Noch nebenbei bemerkt! Es wurden nicht nur kranke und behinderte Menschen vergast, sondern auch gesunde, wie meine Großmutter.

    Die Mutter und die Schwester meiner Oma werden nie auf irgendeiner Liste auftauchen. Die wurden kurz nach Kriegsende von Russen mitgenommen und sind nie wieder aufgetaucht.

    Das tut mir sehr leid. So etwas kann man niemals vergeben und vergessen.

    Meine Großmutter, eine gesunde junge Frau, Mutter von drei kleinen Kindern, wurde in einem KZ vergast. Sie litt NICHT an Epilepsie, weder tonisch - klonische, noch Absence Anfälle. Nach sehr langer Recherche liegen mir die Arztberichte vor.

    mein Vater ist quasi von den Halbtoten auferstanden

    Sowas erlebe ich bei meiner Mutter auch. Der Zustand im KH nach dem Sturz war vom desolatesten, ich war ernsthaft davon ausgegangen dass sie nicht wieder auf die Beine kommt und ein Ende dann naht, und staune nun, wie gut man sie doch wieder hinkriegt (wo sicher auch ihr sehr starker Wille mit rein spielt). Sie arbeitet hart daran, wieder besser laufen zu können. Die Verwirrtheit im Kopf bleibt leider, aber insgesamt wirds besser als ich erwartet hatte.


    Auch sonst schwebt sie bizarrerweise grad auf einer Wolke der Glückseligkeit da. Scheint aber alles nur an den Medis zu liegen. Ist Quetiapin wirklich so ein Game Changer? Krasse Sache.

    Unter der Einnahme von Quetiapin sollte vor allem ab und an ein Kontroll EKG geschrieben werden, da dieses Medikament die QT Zeit im EKG verlängern kann.