Posts by katharina-die-große

    Endlich Hitze.

    Bin wohl eine der wenigen die das mag. Gerne 35 Grad. Gerne schwül warm. Und ohne fucking Regen und (noch schlimmer) Wind. Ich hasse Wind zutiefst.

    Hier ist schon wieder Schluss mit Hitze fürs erste… Kann aber von mir aus gerne bald wiederkommen. Nur nachts mag ich es nicht zu warm. Nachts kann es regnen, dann ist die Natur zufrieden und wir schlafen alle besser :smiley_emoticons_biggrin:

    Wenn es sehr warm ist nachts, mache ich mir eine Stoffwindel nass, wringe sie aus und lege sie ausgebreitet über mich im Bett. Hält erstaunlich lange kühl und wird durch ausschütteln auch wieder kühler, ohne dass man noch mal wässern muss.


    Das mit der Wärmflasche probiere ich aber auch mal aus, denke ich :smiley_emoticons_nicken:


    Ansonsten lass ich die Fenster zu und mach auch die Vorhänge zu, damit die Sonne nicht so reinscheint.

    Ist bei unserem Kaufland auch oft so und der Preis richtet sich eher danach, wie viel noch weg muss. Da gibt es dann auch mal Schrippen für 3 statt 15 Cent oder Salat für 30 Cent und solche Sachen. Und Montag früh kann man gut Fisch reduziert kaufen da :smiley_emoticons_biggrin:

    Und hier ist eigentlich in so gut wie jedem Supermarkt eine Kiste im Kühlregal in der nur Lebemsmittel sind die noch heute (oder am Wochenende oder vor Feiertagen morgen) ablaufen. Speziell meist Milchprodukte und oft sogar Sachen die der Fleischer nicht mehr verkaufen konnte - also was sonst teils richtig teuer ist.

    Stimmt, sowas gibt es auch. Eine Ecke im Regal in verschiedenen Abteilungen (also eins für Milchwaren, eins in der Wurstabteilung), wo immer reduzierte Produkte zu finden sind. Da schauen wir auch immer rein. Aber Samstag Abend ist manchmal fast die ganze Gemüseabteilung reduziert oder eben Backwaren. Besonders lohnenswert vor langen Wochenenden :smiley_emoticons_biggrin:

    Also ich weiß ja nicht, ob du schon mal Sex hattest, aber dass Penisse im „Ausgangsstadium“ in der Regel deutlich kleiner sind als im erregten Zustand ist ja eigentlich keine Überraschung. Die ich so kenne, sind je nach Situation mal größer, mal kleiner und auch mal sehr klein, aber am Ende hatten sie dann doch fast alle Durchschnittsmaße.


    Dein Bekannter wird ja nicht mit einem Ständer da rumgesessen haben, also ist es durchaus möglich, dass der erigiert nicht anders aussieht als viele andere Penisse. Find es doch einfach raus, dann weißt du bescheid :smiley_emoticons_coolnew:

    Hier ist der nächste Markt in einer solchen Lage, dass man alleine dafür schon einen Aufpreis zahlt, weil es ja so eine etepetete-Gegend ist :smiley_emoticons_irre: billig ist da ganz sicher nichts.


    Bei meinem Arbeitgeber wird jetzt abends günstig das Essen rausgehauen, was am nächsten Tag nicht mehr verkauft werden kann. Eine Box kostet 2€, wer sich selbst eine Box mitbringt, zahlt nur 1,50. Die Box kann dann einfach selbst befüllt werden. Das hab ich gestern also getan und meinem Mann die Box mit Putengyros und Rosenkohl (mag er gern, ich aber nicht, gibt es hier also üblicherweise nicht) vollgemacht. Zuhause auf dem Teller war das eine riesige Portion und das für nur 2€. Morgen nehme ich eine Dose mit, die kann dann im Spind bleiben, dann hab ich nächstes Mal eine eigene und zahle noch weniger.


    Und wir haben gestern Waschmittel gekauft. Bei kaufland gab es Coupons, dass man 2€ Sofortrabatt bekommt, wenn man für 8€ Produkte kauft. Unsere Spee Megaperls waren für 2,89 im Angebot, wir haben 3 gekauft und 2€ zusätzlich gespart, macht also etwa 2,23 pro Paket - da kann man nicht meckern :smiley_emoticons_nicken:

    Das mit der Kapselfibrose hängt aber auch beispielsweise von den verwendeten Implantaten ab.


    L.Chatterley Theoretisch sollen die Implantate drinbleiben können bis zum Sanktnimmerleinstag. Ob das am Ende wirklich so ist, muss sich zeigen :smiley_emoticons_biggrin: die meisten Zweit-OPs, von denen ich so gehört habe, sind aber eher optischer Natur und haben nichts damit zu tun, dass die Implantate wirklich getauscht werden müssten.


    Ich war in einer der günstigen Kliniken und kann darüber nichts schlechtes sagen. Die Preisunterschiede kommen beispielsweise dadurch zustande, dass spezialisierte Kliniken über die gesamte notwendige Infrastruktur selbst verfügen und sich nicht in andere Kliniken und OPs einmieten müssen für die Operationen. Auch das Personal ist festangestellt und muss nicht extra bezahlt werden. Außerdem können, wenn man eh den ganzen Tag Brüste operiert, große Mengen an Material (und vor allem halt Implantate) bestellt werden, was sicherlich auch Einfluss auf den Preis hat.

    sicher vorher gesagt bzw. gibt es die Möglichkeit, sich vorher an Beispielbildern oder sowas genau anzugucken, wie welche Implantate dann genau aussehen werden, richtig?

    Wie gesagt, da solltest du dich vorher vor allem selbst gut informieren. Ärzte versuchen gerne, einem ihr Wunschergebnis zu verkaufen statt deinem. Je besser du dich selbst informierst, umso aussichtsreicher ist es, dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist.


    Standard ist eher Dual Plane als über dem Muskel. Dabei wird das Implantat teilweise unter den Muskel gesetzt. Mir hat auch ein Arzt gesagt, bei meiner Ausgangslage ginge über dem Muskel nicht. Der Chirurg, der mich letztlich operiert hat meinte aber, dass „zu wenig Gewebe“ eigentlich nur bei Frauen zutrifft, die wirklich gar kein Gewebe haben, zum Beispiel nach Mastektomie. Meine Implantate sind nicht als solche sichtbar.


    Ich habe kein Fremdkörper-Gefühl. Sie waren von Anfang an meine. Auf dem Bauch liege ich aber auch nicht so gern seitdem. An so vielen natürlichen Brüsten habe ich bisher nicht rumgefummelt, aber die Implantate sind schon härter, aber nicht unangenehm oder so. Ich mag das Gefühl :smiley_emoticons_coolnew:


    Die Gespräche musst du selbst zahlen, allerdings ist das in Relation zur OP meist nicht viel, manche Gespräche sind auch kostenlos (und einige sogar umsonst :flucht:).


    Je nachdem was du arbeitest, kann es sein, dass du länger eingeschränkt bist. Zwei Wochen Schonung werden mindestens empfohlen, aber wenn du zum Beispiel körperlich arbeitest, reichen 2 Wochen nicht. Da musst du dann deinen Urlaub entsprechend planen.

    Hey,


    ich hatte Anfang 2018 eine Brustvergrößerung. Ich hatte ein knappes A-Körbchen und habe so gut wie nie passende BHs gefunden (besser wurde es immerhin, nachdem ich mich mal mit richtigen BH-Größen beschäftigt habe. Dann saßen sie immerhin besser). Ich war früher sehr schmal, da war die Brust-Größe wenigstens halbwegs passend, auch wenn ich damit nie glücklich war. Irgendwann habe ich zugenommen, aber an den Brüsten hat sich absolut nichts verändert. In der Schwangerschaft wurden sie größer, danach waren sie wieder exakt wie vorher und es passte einfach nicht für mich. Ich hab schon immer einen recht großen Hintern, dazu dann obenrum Flachland - also habe ich mich doch irgendwann mit der Op beschäftigt und es dann eben auch gemacht.


    Was du wissen solltest: die optische Größe und die BH-Größe haben bei operierten Brüsten nicht viel miteinander zu tun. Wenn du im BH ein B willst, ist das optisch immer noch quasi nix. Da die Brüste ja fester sind, legen die sich einfach anders in den BH. Ich komme optisch etwa auf C, trage aber E-Cups. In vielen Kleidern passen die Proportionen aber immer noch nicht, für irgendwelche komischen Kleider-Normgrößen hätten die Brüste also sogar noch größer sein müssen, was ich aber nicht wollte.


    Auch 4 Jahre nach der OP liebe ich meine Brüste immer noch jeden Tag. Ich freue mich jedesmal, wenn ich sie im Spiegel sehe oder an mir herunterschaue. Meine Erwartungen wurden also total erfüllt. Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich meine Implantate auf dem Muskel und nicht darunter oder teilweise darunter. Die Schmerzen waren (vielleicht auch dadurch) ganz gut auszuhalten. Ich war zwei Wochen zuhause (du wirst nicht krankgeschrieben, sondern musst Urlaub nehmen) und hab wirklich fast nichts gemacht und mich geschont. Mit Sport habe ich nach 6 Wochen langsam wieder angefangen, den Muskel wieder belasten darf man etwa nach 12 Wochen - da habe ich mich auch dran gehalten. Drainagen hatte ich keine. Sex weiß ich nicht mehr, hatte ich irgendwann wieder, halt mit Kompressions-BH, damit sich nichts bewegt. Ich hab den Bh auch nachts noch ewig getragen, weil mir das sicherer war. Im unteren Bereich sind meine Brüste seit der OP taub, das ist vielleicht noch sinnvoll zu erwähnen.


    Mach am besten mehrere Beratungsgespräche bei unterschiedlichen Chirurgen. Und informiere dich vorher selbst, was du ungefähr willst. Ich wollte definitiv die Implantate über dem Muskel, dadurch fielen einige Chirurgen direkt weg. Damit du zufrieden bist, ist es wichtig, dass du eben selbst überlegst, wo die Reise hingehen soll und dir einen Chirurgen suchst, der das so umsetzt. Viele Frauen vertrauen dem Chirurgen blind und sind am Ende enttäuscht, weil es nicht so ist wie gewünscht.

    Ich meinte jetzt weniger die Zeit unter der Woche, sondern halt den Samstag…


    Mögen die Kinder denn die Schwiegermutter? Im Zweifel ist länger betreuen lassen und länger spielen mit Gleichaltrigen dann vielleicht doch die bessere und spannendere Alternative. Vor allem, wenn die Schwiegermutter dafür auch noch Geld bekommen soll :smiley_emoticons_irre:

    Zudem hat mir ein einzelner Tag nicht zum erholen ausgereicht. Zwei Tage hintereinander frei sind was ganz anderes als nur einer und in der Woche noch einer

    Aber du arbeitest doch wenn eh nur an einigen Tagen und nicht an allen, oder? Zumindest von der Arbeit hättest du dann ja Erholung.

    Nein, es wäre eine 5 Tage Woche mit einem Tag in der Woche und Sonntags frei. Allerdings nicht 8 Stunden, sondern wohl nur 4-5 Stunden. Dafür hole ich dann gleich die Kinder ab und muss mich um die kümmern, was Hausaufgaben oder Termine anbelangt. Und den Rest mit Haushalt und Einkauf müsste dann auch neu strukturiert werden.

    Ah, das ist dann natürlich blöd.


    So ganz generell würde es aber sicher weder den Kindern noch deinem Mann schaden, wenn du mal außer Haus wärst und sie alleine klarkommen müssen…