Corona Virus aktuelle Entwicklungen und Meinungen

  • Klar kann man jetzt sagen die ungeimpften sind selber schuld, sollen sie doch sterben, aber ich finde das verlogen und wenig empathisch, das könnte man bei Rauchern auch sagen und trotzdem wird denen von Ärzten geholfen.

    Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, der auch gerne im Zusammenhang mit Alkoholismus und diversen Esstörungen untergraben wird; es handelt sich beim Nikotinabusus um eine Suchterkrankung! Ja, das ist eine anerkannte psychische Erkrankung. Ja es gibt diverse Gründe für das Abtauchen in eine Sucht und nahezu niemand ist davor gefeit.

    Unter welchem Deckmantel einer Erkrankung verstecken sich die Gründe die gegen eine Impfung sprechen, wenn es doch möglich wäre?! Mit Verlaub - bei der ein oder anderen hahnebüchenden Verschwörungstheorie kratzt der ein oder andere Anhänger schon mit den Fingern an der Tür einer psychiatrischen Einrichtung! So nen Blödsinn für bare Münze zu nehmen... da muss es die Festplatte im Oberstüchen komplett gecrasht haben :dizzy_face::exploding_head:

  • Klar kann man jetzt sagen die ungeimpften sind selber schuld, sollen sie doch sterben, aber ich finde das verlogen und wenig empathisch, das könnte man bei Rauchern auch sagen und trotzdem wird denen von Ärzten geholfen.

    Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, der auch gerne im Zusammenhang mit Alkoholismus und diversen Esstörungen untergraben wird; es handelt sich beim Nikotinabusus um eine Suchterkrankung! Ja, das ist eine anerkannte psychische Erkrankung. Ja es gibt diverse Gründe für das Abtauchen in eine Sucht und nahezu niemand ist davor gefeit.

    Unter welchem Deckmantel einer Erkrankung verstecken sich die Gründe die gegen eine Impfung sprechen, wenn es doch möglich wäre?! Mit Verlaub - bei der ein oder anderen hahnebüchenden Verschwörungstheorie kratzt der ein oder andere Anhänger schon mit den Fingern an der Tür einer psychiatrischen Einrichtung! So nen Blödsinn für bare Münze zu nehmen... da muss es die Festplatte im Oberstüchen komplett gecrasht haben :dizzy_face::exploding_head:

    Trotzdem werden diese Leute ärztlich behandelt, denn JEDER Mensch hier wird ärztlich behandelt* (selbstverschuldet oder nicht), findest du das etwa falsch? Was wäre dein Vorschlag?


    *In der Folge werden die Krankenhäuser wieder voll laufen nichts anderes hat kekule gesagt

  • Trotzdem werden diese Leute ärztlich behandelt, denn JEDER Mensch hier wird ärztlich behandelt* (selbstverschuldet oder nicht), findest du das etwa falsch?

    Ne, ich meine solange man in gewissen Fällen "Dummheit" (nicht speziell auf Corona bezogen!) nicht therapieren kann, muss man damit wohl einfach leben. Ist dann eben für die Menschen dumm gelaufen, deren Operationen wieder nicht stattfinden können, weil die Intensiv vollgestopft ist mit Leuten, die da einfach nicht liegen müssten. Was willste machen. Das Problem ist nämlich längst auch, dass die Rehaeinrichtungen keine Weaningpatienten (Beatmungsentwöhnung) mehr aufnehmen können, d.h. das muss ebenfalls auf einer ITS stattfinden. Die Menschen hängen dann da erst mal 2-3 oder 4 Wochen an der Beatmung und dann nochmal mindestens genauso lange bis man sie davon wieder entwöhnt hat.


    Was wäre dein Vorschlag?

    Ich habe keinen der ethisch vertretbar wäre!

    Selbst wenn man den Menschen die Behandlungskosten (naja so ein Intensivaufenthalt ist echt nicht günstig!) in Rechnung stellen würde, wäre das wohl in welcher Form auch immer unethisch, denn schließlich verstehen wir uns als Solidargemeinschaft. Ist mir zwar schleierhaft, was daran noch solidarisch ist, wenn ich billigend einen schweren Verlauf einer vermeidbaren Infektionskrankheit in Kauf nehme und der Rest (man selbst natürlich auch) der Bevölkerung mir die Behandlung bezahlt, aber ich muss sowas nicht verstehen. Man bezahlt ja schon mit einer mindestens temporären Einbußung seiner Gesundheit und damit seiner Lebensqualität.


    Ich lag leider schon einige Male auf der Intensivstation und es kann mich jederzeit wieder treffen. Mich und unzählige andere Menschen. Es wäre schon ziemlich ungünstig, wenn da keine Kapazitäten mehr wären. Dass könnte für mich und viele andere Patienten zu einer Verschlechterung des ohnehin schon kritischen Zustandes führen oder sogar tödlich enden. Da könnte man sich ja auch solidarisch zeigen, man kann ja selbst der nächste sein, der da ganz ohne Corona liegt - Schwangere, Verkehrsunfälle, Krebserkrankungen etc.

  • Trotzdem werden diese Leute ärztlich behandelt, denn JEDER Mensch hier wird ärztlich behandelt* (selbstverschuldet oder nicht), findest du das etwa falsch? Was wäre dein Vorschlag?


    *In der Folge werden die Krankenhäuser wieder voll laufen nichts anderes hat kekule gesagt

    Ärztliche Behandlung soll doch auch nicht untersagt werden... aber du findest es wirklich in Ordnung dass Kinder über die Schulpflicht gezwungen werden sich zu impfen weil etliche Erwachsene sich nicht impfen lassen wollen? Echt mal?


    Ich meine die Experten geben ja mittlerweile offen zu das es nicht um den Schutz der Kinder geht wie anfangs behauptet sondern darum die Impfquote hochzutreiben weil man an sture Erwachsene nicht ran kommt oder ran will.

    Lösung: Impfflicht für Erwachsene. Ansonsten komplettes ausschließen aus sämtliche Freizeitaktivitäten. Aber eben nur Erwachsene. Und nicht die Kids.

  • siehe eine Seite vorher, Podcast Kekule. Zitat ist von Tobis gepostet.


    Und die Statistiken zur Hospitalisierungsrate von Kindern habe ich hier schon sicher 6-7x gepostet. Mir hat hier noch nie jemand den Gegenbeweis mit tatsächlichen IST-Zahlen geliefert.

  • So ein bullshit. Dann soll man ne impfpflicht für die >50-jährigen einführen, die stark gefährdet sind, und nicht die Kinder komplett durchimpfen., damit diese Risikogrupp geschützt ist.. aber das traut sich die Bundesregierung ja nicht, weil...?


    Zusatz: Geimpfte könnten ja genau so gut andere Menschen anstecken, von daher ist das was keulé da sagt nicht gerade das intelligenteste mMn

    Da hast du aber etwas falsch verstanden, glaube ich. Sollte es zu einem Impfdurchbruch kommen, ja dann ist auch ein Geimpfter ansteckend. Aber in fast 90% aller Fälle (insofern die Impfung nicht jetzt schon ein Jahr her ist) kommt es zu garkeiner Ausbreitung der Viren im Geimpften und somit auch zu keiner Übertragung. Dadurch alleine reduziert sich das Ansteckungsrisiko enorm.

    Ich denke aus dem Fall jetzt in Münster und ähnlichen Fällen kann man viel über die Pandemie lernen.

    Es sollte da geklärt werden wie die Infektionen stattfanden, ob es nun wirklich Impfdurchbrüche sind oder ob 2G nun doch nicht so richtig durchgesetzt wurde.

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass ich oft vor Ort den Leuten den Test aufdrängen musste weil es die nicht interessierte, das waren dann aber Restaurants und letztes Wochenende Campingplätze.

    Jepp, denke ich auch. Mich würd wirklich interessieren wie es zu dem Ausbruch kam, es waren ja gut ein Fünftel der Besucher davon betroffen, das ist nicht wenig. Ich meine mitgekriegt zu haben, dass wir womöglich aus demselben Ort kommen. Im Moment drehen die Leute hier echt am Rad. Man kann nirgendwo mehr hin ohne nicht mindestens 2-3 Vollidioten zu haben die z.B. ihre Maske nicht aufhatten. Oder vor 2 Wochen drohte eine Dame im Tedi, eine Anzeige zu erstatten weil man sie ohne 3G Nachweis nicht reinlassen wollte. Verrückte welt.

    Trotzdem werden diese Leute ärztlich behandelt, denn JEDER Mensch hier wird ärztlich behandelt* (selbstverschuldet oder nicht), findest du das etwa falsch? Was wäre dein Vorschlag?

    Ich werde jetzt etwas ganz unethisches sagen. Ich bin nicht für dessen Umsetzung aber es soll als Beispiel dienen.


    Was macht man denn mit anderen Menschen, die eine Gefahr für die Menschen um sich darfstellen? Zum Beispiel extrem psychisch erkrankte oder Sexualstraftäter? Diese kommen häufig in Sicherungsverwahrung und da ists den Leuten auch recht. Was macht das eine ok und das andere nicht? Ist es die persönliche Einschätzung, weil man glaubt, man fällt eher einem Sexualstraftäter zum Opfer als einem Virus?

  • Oder vor 2 Wochen drohte eine Dame im Tedi, eine Anzeige zu erstatten weil man sie ohne 3G Nachweis nicht reinlassen wollte.

    Wo muss man den zum Einkaufen einen 3G vorweisen??

    Maske klar - aber 3G gilt doch nur in Gaststätten, .... und n i c h t im Einzelhandel > so zumindestens bei uns (und so dachte ich, auch Bundesweit)? :smiley_emoticons_confused::smiley_emoticons_confused:

  • Wo muss man den zum Einkaufen einen 3G vorweisen??

    Maske klar - aber 3G gilt doch nur in Gaststätten, .... und n i c h t im Einzelhandel > so zumindestens bei uns (und so dachte ich, auch Bundesweit)? :smiley_emoticons_confused::smiley_emoticons_confused:

    Im Einzelhandel und Co schon, sofern in den einzelnen Bundesländern (Gemeinden) nicht anders entschieden wird.

  • Oder vor 2 Wochen drohte eine Dame im Tedi, eine Anzeige zu erstatten weil man sie ohne 3G Nachweis nicht reinlassen wollte.

    Wo muss man den zum Einkaufen einen 3G vorweisen??

    Maske klar - aber 3G gilt doch nur in Gaststätten, .... und n i c h t im Einzelhandel > so zumindestens bei uns (und so dachte ich, auch Bundesweit)? :smiley_emoticons_confused::smiley_emoticons_confused:

    Hab das nur in der lokalen Facebook-Gruppe mitbekommen, dass sich jemand entrüstet hatte, ohne einen Test nicht rein gekommen zu sein. Jemand in den Kommentaren fragte dann, ob sie diejenige war, die mit ner Anzeige gedroht hatte. Ich selbst war natürlich nicht dabei aber ich habe keinen Zweifel daran, dass dies geschehen ist.

  • Wo muss man den zum Einkaufen einen 3G vorweisen??

    Maske klar - aber 3G gilt doch nur in Gaststätten, .... und n i c h t im Einzelhandel > so zumindestens bei uns (und so dachte ich, auch Bundesweit)? :smiley_emoticons_confused::smiley_emoticons_confused:

    Im Einzelhandel und Co schon, sofern in den einzelnen Bundesländern (Gemeinden) nicht anders entschieden wird.

    In welchen Bundesländern denn?


    Obi, Hornbach und Co.: Kommt 3G? Diese Regeln gelten ab September in Bayern und Deutschland
    Wegen steigender Corona-Zahlen drohen wieder strengere Regeln im Einzelhandel. Darauf müssen sich Kunden in Baumärkten im September einstellen.
    www.merkur.de


    Ampel und 3G: Diese Corona-Regeln gelten in Bayern
    Nürnberg - Welche Corona-Regeln gibt es in Bayern, und wann muss man nun auf die Inzidenz und wann auf die Krankenhausampel blicken? Hier eine Übersicht.
    www.nordbayern.de


    Denn wenn ich mir mal die Links anschaue

    Zitat aus dem unteren

    >> Ist der Handel expilizit davon ausgenommen. (Bayern)


    Und auch von Sachsen ist mir da nichts bekannt.

  • Ich habe eine Frage an Euch! Wie schätzt ihr folgende Situation ein? ( Kein Witz, sondern Tatsache). Meine beste Freundin rief mich gerade an. Sie hatte heute einen Termin bei einem Facharzt, erste Konsultation. Sie trug im Sprechzimmer die FFP2. Der Arzt fragte nach der COVID Impfung und daraufhin legte sie ihm das Attest vor, daß die nicht! geimpft werden darf. Sie würde sich liebend gerne impfen lassen. Daraufhin weigerte der Arzt sich, sie zu behandeln und betitelte sie mit Worten, die man hier nicht wiedergeben kann. Heute morgen, in Wien.

  • Kann ja nur bedeuten, dass die Dame nicht geimpft ist, oder?

    Na klar. Aber eine häufige Nebenwirkung des Nichtimpfens scheinen spontane Anfälle beleidigten Rumheulens zu sein, so wie eine häufige Nebenwirkung des Impfens spontane Anfälle selbstzufriedenen Indiebrustwerfens zu sein scheinen, also darf man ihr das nicht allzu übel nehmen, es hat vermutlich organische Ursachen.

  • Ich habe eine Frage an Euch! Wie schätzt ihr folgende Situation ein? ( Kein Witz, sondern Tatsache). Meine beste Freundin rief mich gerade an. Sie hatte heute einen Termin bei einem Facharzt, erste Konsultation. Sie trug im Sprechzimmer die FFP2. Der Arzt fragte nach der COVID Impfung und daraufhin legte sie ihm das Attest vor, daß die nicht! geimpft werden darf. Sie würde sich liebend gerne impfen lassen. Daraufhin weigerte der Arzt sich, sie zu behandeln und betitelte sie mit Worten, die man hier nicht wiedergeben kann. Heute morgen, in Wien.

    Falls sie ein echtes Attest hat und sich nicht bei irgendeinem Schwiemelarzt ein Schwurbelattest besorgt hat (was ich ja anhand Deiner Schilderung ausschließen würde): Anderen Arzt suchen, diesen Arzt bei der Ärztekammer melden.

  • Im Einzelhandel und Co schon, sofern in den einzelnen Bundesländern (Gemeinden) nicht anders entschieden wird.

    Ich habe mich jetzt noch mal durch die Verordnungen verschiedener Bundesländer/Regionen gekämpft.


    Und nirgendwo wird der Handel mit 3G in Verbindung gebracht. Es ist immer nur von Maskenpflicht und ggf. Einlassbegrenzung (nur bestimmte Anzahl von Kunden die Rede) > wenn die Zahlen steigen.


    Mich würde es deshalb wirklich interessieren, wo das steht.



    Das Einzige, was ich gelesen habe - dass wohl bei steigenden Zahlen und weiterhin stagnierenden Impfzahlen eine mögliche Ausweitung von 3G auf den Handel überlegt wird >> aber spruchreif ist das wohl noch nicht.

  • Was macht man denn mit anderen Menschen, die eine Gefahr für die Menschen um sich darfstellen? Zum Beispiel extrem psychisch erkrankte oder Sexualstraftäter? Diese kommen häufig in Sicherungsverwahrung und da ists den Leuten auch recht. Was macht das eine ok und das andere nicht? Ist es die persönliche Einschätzung, weil man glaubt, man fällt eher einem Sexualstraftäter zum Opfer als einem Virus?

    Ich könnte mir vorstellen, dass es bei einem Sexualstraftäter darum geht, dass der im Falle eines Falles vorsätzlich jemand schadet.

    Bei einem extrem psychisch Erkrankten geht es vielleicht darum, ob der zurechnungsfähig ist. Gibt es doch, dass Menschen schuldunfähig sind.

    Da wird es möglicherweise hohe juristische Hürden geben, damit das durchgeht, dass man jemand dauerhaft wegsperrt. Ich gehe nicht davon aus, dass das auf persönlicher Einschätzung beruht.

  • Grundsätzlich sind Betreiber im Groß- und Einzelhandel wegen des Hausrechts zwar frei in der Entscheidung, ob und in welchem Umfang Personen Zugang zu ihren Räumen gestattet wird.


    Steht so im folgenden Link, wobei es sich dort überwiegend um das (Nicht) Tragen einer Maske dreht.


    Und das Ungeimpfte ohne einen PCR Test nirgendwo reinkommen, ist doch klar.

    Sonst würde man ja nicht von 2G bzw. 2G+ reden.


    „Kein Zutritt ohne Maske?!“
    www.antidiskriminierungsstelle.de

  • Das Maske getragen werden sollte (außer bei Attest) - das steht ja nicht in Frage :slightly_smiling_face: .


    Nur bislang finde ich keine allgemein gültige Reglung (Bund, Bundesland,Region) - die 3G für den Handel vorschreibt.

    Was natürlich einzelne Händler mit Hinweis auf das eigene Hausrecht machen - steht noch mal auf einem anderen Blatt.



    Aber so wie geschrieben, dass es allgemein 3G für den Handel gilt - ist, soweit ich finden konnte, eben (noch) nicht der Fall.


    Deswegen finde ich so eine Verallgemeinerung nicht gut - zumal es ja auch in den Reglungen der Bundesländer anders steht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!