Wurdet Ihr bereits geimpft, und wie habt Ihr es vertragen?

  • Hallo zusammen,


    ich weiß, zum Thema Impfen wurde hier auch schon vieles im "allgemeinen" Corona - Faden geschrieben, aber da dieser inzwischen recht lang ist, gehen solche Beiträge darin etwas unter.


    Ich möchte hier gern Impf-Erfahrungen sammeln, vielleicht auch als Ansporn für bisher Unentschlossene :grinning_squinting_face:


    Ich selbst habe nun für nächste Woche überraschend schnell einen Impftermin bekommen, aufgrund meiner Vorerkrankungen, mit AstraZeneca.


    Ich freue mich regelrecht auf die Impfung und bin gespannt, ob ich sie (hoffentlich) gut vertrage. Bei Grippe-Impfungen beispielsweise hatte ich stets nur leichte Symptome im Anschluss, so für 2-3 Tage..


    Wie war es also bei euch?

    Welchen Impfstoff hattet ihr, und wie habt ihr diesen vertragen? :face_with_medical_mask:

  • Donnerstags geimpft mit AstraZeneca,

    Fieber mit Schüttelfrost in der Nacht darauf und am nächsten Tag entsprechend Kopf-und Gliederschmerzen, am Samstag noch ein bisschen ko, Schmerzen im geimpften Arm, die auch am Sonntag noch, ab Montag alles gut.

  • Ich wurde vor fünf Tagen mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech geimpft. Am Folgetag schmerzte der Oberarm leicht bei Bewegung oder beim drauf liegen, ähnlich wie bei einem Bluterguss, jedoch ohne dass irgendwas sichtbar gewesen wäre.


    Sonst keine Nebenwirkungen.

  • Hab vor ca. einem Monat die zweite Biontech bekommen. Nach der ersten hatte ich nur Aua im Arm für zwei Tage, nach der zweiten eine Nacht Schüttelfrost, Fieber und Kopf, ein nicht so praller Tag und dann war alles wie weggezaubert.

  • Ich werde am 18.3. mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft und bin superaufgeregt, werde also erstmal hier mitlesen und dann Bericht erstatten. Ich freue mich sehr, bin aber wegen der Nebenwirkungen auch nervös (habe aber keine Angst, es wird halt für kurze Zeit unangenehm werden aber alles ist besser als Covid-19!)

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

  • Heute vor einer Woche, mit AstraZeneca.

    Keinerlei Beschwerden, nicht einmal der Arm hat weh getan. Außer, wenn ich nachts stundenlang drauf gelegen habe. Also nur, wenn Druck auf der Stelle war. Im Alltag hatte ich keinerlei Beschwerden im Arm.

  • Ich werde auch in absehbar Zeit mit Astra Zeneca geimpft!

    Werde dann berichten und bis dahin hier hoffentlich nur von kurzfristigen Impfreaktionen lesen :winking_face:


    Grippe Impfung hatte ich bisher 2x, nie Beschwerden gehabt.

  • Biontech.


    1. Dosis: einen Tag danach Kopfschmerzen und leichte Übelkeit, mit Schmerzmittel nach einigen Stunden wieder okay.


    2. Dosis: wenige Stunden danach dezent Übelkeit und Kopfschmerzen, geringer Schmerz am Oberarm (hätte ich nicht gewusst, dass es zuvor zu einer unnatürlichen Begegnung mit einer Spritzennadel gekommen war, hätte ich es vielleicht gar nicht wahrgenommen), weitere wenige Stunden später ausgeprägte Müdigkeit und dezentes Frösteln. Am Tag danach wieder Quacks wie eh und je.


    Im Umfeld von fast nix/gar nix über ähnlich wie bei mir über deutliche Lymphknotenschwellung über deutliches Armaua über Schüttelfrost über Fieber für einen Tag bis hin zu mehrere Tage krankgeschrieben wegen Fieber und Mattigkeit alles dabei. Alle wieder fröhlich und vergnügt.

  • Ich kann bis jetzt nur von Verwandten berichten:

    Mein Schwiegeropa (86) hat zwei Impfungen von BioNTech/ Pfitzer erhalten und keine Probleme gehabt.

    Meine Schwägerin (34) hat ebenfalls schon zwei Impfungen von BioNTech/ Pfitzer erhalten und hatte bis auf Schmerzen an der Einstichstelle keine Beschwerden.

    Mein Bruder (46) hat gestern die erste Impfung von AstraZeneca erhalten und hat bis auf leichte Kopfschmerzen keine Probleme bis jetzt.

  • Donnerstags geimpft mit AstraZeneca,

    Fieber mit Schüttelfrost in der Nacht darauf und am nächsten Tag entsprechend Kopf-und Gliederschmerzen, am Samstag noch ein bisschen ko, Schmerzen im geimpften Arm, die auch am Sonntag noch, ab Montag alles gut.

    AstraZeneca ist die Zukunft für alle denke ich... Grund: einfache Lagerung :)

  • Donnerstags geimpft mit AstraZeneca,

    Fieber mit Schüttelfrost in der Nacht darauf und am nächsten Tag entsprechend Kopf-und Gliederschmerzen, am Samstag noch ein bisschen ko, Schmerzen im geimpften Arm, die auch am Sonntag noch, ab Montag alles gut.

    AstraZeneca ist die Zukunft für alle denke ich... Grund: einfache Lagerung :)

    Ich bin echt gespannt drauf. Vor allem auch darauf, wie lange die Wirkung andauert.

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

  • Danke allen hier für eure Berichte :slightly_smiling_face:


    Das deckt sich mit dem, was ich so aus meinem persönlichen Umfeld höre. Einige haben doch recht starke Nebenwirkungen, sind dann aber auch relativ schnell wieder fit.


    Und vor allem danach in doch recht hohem Maße geschützt davor, wegen einer Covid-Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden zu müssen :thumbs_up_medium_light_skin_tone:


    Hat jemand von euch vorbeugend Paracetamol eingenommen? Das wurde in meiner Verwandtschaft jemandem empfohlen, seitens des Arbeitgebers (Klinik-Leitung).


    Es gibt da eine Studie, erwähnt vom RKI, wo den Impflingen vor der Impfung 1 g Paracetamol verabreicht wurde, und in gewissen Abständen jeweils nach der Impfung, mit dem Erfolg, dass die nach der Impfung auftretenden Nebenwirkungen teils signifikant reduziert werden konnten.


    Ich überlege nun, ob ich das auch machen sollte :thinking_face: , also vorbeugend Paracetamol einnehmen. Bin da noch unschlüssig.

    Meine Verwandte hat es so gemacht; ihre Impfung mit AstraZeneca war gestern, bis jetzt geht es ihr gut. Nichtmal der Arm tut ihr weh.

  • Ich kenne das von meinen Kindern, dass vorm schlafen (also impfen an dem Tag) ruhig Paracetamol oder Vibrucol gegeben werden darf.


    Erscheint mir logisch.


    Wenn ich nach der Impfung Fieber oder Kopfschmerzen bekomme werde ich auch eine Schmerztablette nehmen.

  • Darf man auch Ibuprophen vorsorglich nehmen? Ich muss hohes Fieber unbedingt vermeiden wegen meiner Epilepsie, und nehme normalerweise Ibuprophen, ich soll lieber kein Paracetamol nehmen.

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!