Das Kleingedruckte!? - der Verfassungsfaden!

Schon gewusst? Die Umfrage zum neuen Logo läuft derzeit. Du kannst hier daran teilnehmen.

    Futter bei die Fische! Wenn wir schon mal die Gelegenheit haben, bei Null zu starten, dann sollten wir den Gestaltungsspielraum auch nutzen, die Rahmenbedingungen nach unseren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

    Also bezüglich Moderationsrichtlinien und sowas...

    Wollen wir uns in diesem Thread auch zu Funktionen austauschen? Ich finde zB, dass man im Profil noch relativ wenig einstellen kann - nicht dass ich als erstes gleich schon wieder ans Verbergen von irgendwas denke, nur so ...

    Hmm, vielleicht dazu einen Technik-Faden aufmachen, wo die Wunschliste an Funktionalitäten diskutiert werden kann. Den Faden hier hätte ich eher so etwa wie eine "verfassungsgebende Versammlung" betrachtet.

  • Graue Socke

    Changed the title of the thread from “Das Kleingedruckte!?” to “Das Kleingedruckte!? - der Verfassungsfaden!”.
  • Gute Idee! Hier mal meine Gedanken:


    Ich wäre auf jeden Fall dafür, dass OT ok ist und kein Löschgrund.


    Mmn sollten alle gesesellschaftlich relevanten Themen diskutiert werden dürfen (Aufhebung der Themenbeschränkung).


    Außerdem wäre ich für eine nicht allzu strenge Höflichkeitsdurchsetzung. Wenn zwei sich mal anzicken, sollte das nicht gleich ein Riesenproblem sein. Trotzdem sollte natürlich auf einen freundlichen Umgangston geachtet werden.


    Außerdem sollten allfällige Eingriffe in den Text jedenfalls kenntlich gemacht werden. Ebenso wie Löschungen (mit Grund). Ggf mit Ausnahme von bestimmten Fällen: Nicht Kennzeichnen müsste man mMn das Löschen von Spam oder Webung.


    Moderatoren sollten ihre Entscheidungen erklären und auch mal Einräumen, dass etwas nicht optimal gelaufen ist.


    Bei schwierigen Fällen sollte es eine Teamentscheidung geben.


    Ermahnungen können erfolgen, sollten aber nicht schulmeisterlich sein.


    Eine Rückkehr unter neuem Nick, sollte kein Problem sein. Ich persönlich finde auch Mehrfach-accounts grundsätzlich nicht sooo problematisch.

    Bei schwierigen Fällen sollte es eine Teamentscheidung geben.

    Ich fände es auch gut, dass man vor "extremen" Maßnahmen sich mit anderen Mods berät (wenigstens 4 Augen-Prinzip).

    Das Problem, es gibt noch nicht genug im Team, aber da hatten sich ja bei med1 einige gemeldet, wäre schön, wenn die sich hier auch nochmal melden würden (per PN bei einem vom Team)


    Eingriffe in fremde Texte ebenso, allerdings kann es da nötig sein, dass ein Mod auch mal schnell handeln muss, um unnötige Diskussionen und Mehraufwand durch Zitate einzudämmen.
    Falls das hier technisch möglich ist, sollte so ein EIntrag vielleicht verrübergehend gesperrt werden können.


    Eine Rückkehr unter neuem Nick, sollte kein Problem sein. Ich persönlich finde auch Mehrfach-accounts grundsätzlich nicht sooo problematisch.

    Zu den Mehrfach-Accounts denke ich, dass das aus gutem Grund sicher sinnvoll ist (z.B. auch wegen einer Rolle als Mod oder Admin und gleichzeitig eben als Privatperson)

    Ansonsten fände ich das schon etwas seltsam und auch unnötig.

    Mich nervt in Foren OT-Gequatsche (v.a. in ernsten Threads, in denen jemand sein Problem erörtern will) und seitenlanges Rumgezicke (wie zB im Coronathread tierisch. Aber ich finde, das kriegen gute Mods schon hin.


    Mehrfachaccounts finde ich problematisch. Da habe ich schlechte Erfahrungen aus diversen Foren. Wenn Leute mit Antworten in ihrem Thread nicht klarkommen, melden sie sich neu an. Mehrfachnicks werden auch gern zum Faken und zum Aufmischen genutzt. Auch Gesperrte kommen ggf unter neuem Nick wieder und treiben das, was sie getrieben haben, weswegen sie gesperrt wurden. Es gibt immer die Möglichkeit, bei der Moderation anzufragen ob man ein bestimmtes Thema unter einem neuen Nick diskutieren darf. Ich fand die Alias-Funktion dafür super, weil man dadurch wusste, dass es sich um einen Doppelnick handelt, aber sowas geht mit normaler Software m.W. nicht.- Aber erst mal müssen wir überhaupt User anziehen, bevor wir uns diesem Problem stellen müssen. ;)

    Mich nervt in Foren OT-Gequatsche (v.a. in ernsten Threads, in denen jemand sein Problem erörtern will) und seitenlanges Rumgezicke (wie zB im Coronathread tierisch. Aber ich finde, das kriegen gute Mods schon hin.

    Das denke ich auch.
    Einzelne OT-Beiträge stören meistens nicht so, ein Schlagabtausch unter Einzelnen Usern gehört doch mehr in eine PN

    Also meine persönliche Linie bei OT ist ja, dass eine Themendrift durchaus bereichernd sein kann, aber wenn es dem Threadstarter oder einer signifikanten Zahl der Mitschreiber stört, ein Löschen oder die Auslagerung in einen eigenen Faden erfolgen sollte - damit würde die thematische Neuorientierung auch für neue Mitschreiber findbar.

    Volver : Gibt es diese Funktionalität für Mods und Admins, dass einzelne Beiträge in andere Fäden verschoben werden können?

    Gibt es diese Funktionalität für Mods und Admins, dass einzelne Beiträge in andere Fäden verschoben werden können?

    Da musst du mal schauen, indem du einen Beitrag markierst und dann auf "Ein Beitrag" klickst. Da hast du die Möglichkeit Beiträge in neue Themen zu verschieben oder zu kopieren.

    Mmn sollten alle gesesellschaftlich relevanten Themen diskutiert werden dürfen (Aufhebung der Themenbeschränkung).

    Noch gibt es keine Einschränkung und bei einem ausreichend großen Mod-Team muss es IMHO auch keine geben...


    Außerdem wäre ich für eine nicht allzu strenge Höflichkeitsdurchsetzung. Wenn zwei sich mal anzicken, sollte das nicht gleich ein Riesenproblem sein. Trotzdem sollte natürlich auf einen freundlichen Umgangston geachtet werden.

    Ja, finde ich auch - das sprachliche Temperament würde ich auch nicht zu sehr einbremsen, solange es nicht unter die Gürtellinie geht und persönlich wird.

    Außerdem sollten allfällige Eingriffe in den Text jedenfalls kenntlich gemacht werden. Ebenso wie Löschungen (mit Grund). Ggf mit Ausnahme von bestimmten Fällen: Nicht Kennzeichnen müsste man mMn das Löschen von Spam oder Webung.

    Ja, galt bisher und sollte selbstverständlich beibehalten werden.

    Moderatoren sollten ihre Entscheidungen erklären und auch mal Einräumen, dass etwas nicht optimal gelaufen ist.

    Auch einverstanden - Moderationsentscheidungen sollten aber nicht im Faden diskutiert werden, sondern in einem speziellen Faden ausgelagert, damit da kein ewiges OT draus wird...


    Mit dem Rest bin ich ebenfalls einverstanden. :thumbup:

  • Hallo,


    mich stört ot meist überhaupt nicht, finde es sogar oft bereichernd (offene Gespräche zu bestimmten Themen entwickeln sich ja auch natürlich und ohne Einschränkungen) aber ich finde, wenn es den Verfasser des EP bzw die Mehrzahl der Mitschreibenden sehr stört wäre eine Aufforderung zum neuen Thema dafür doch einen neuen Pfad zu eröffnen sinnvoll.


    Ich empfinde es sogar eher als nervig wenn jegliches (!) ot gleich bemängelt wird, auch in meinen eigenen Pfaden. Es gehört für mich zu einer Gesprächsentwicklubmng manchmal (oft sogar) dazu.


    Lg


    Paritu

    Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Lebe also heute!


    Pythagoras von Samos

  • Mmn sollten alle gesesellschaftlich relevanten Themen diskutiert werden dürfen (Aufhebung der Themenbeschränkung).


    Außerdem wäre ich für eine nicht allzu strenge Höflichkeitsdurchsetzung. Wenn zwei sich mal anzicken, sollte das nicht gleich ein Riesenproblem sein. Trotzdem sollte natürlich auf einen freundlichen Umgangston geachtet werden.


    Dafür wäre ich auch.

    Vor allem wäre ich für Meinungsfreiheit, wenn User für sich wichtige Themen besprechen wollen, dann sollte keine Zensur folgen wenn mal was kritisches kommt.

    Vor allem wäre ich für Meinungsfreiheit, wenn User für sich wichtige Themen besprechen wollen, dann sollte keine Zensur folgen wenn mal was kritisches kommt.


    Ich glaube, wer (wie ich) erlebt hat, wie im Ur-Med1 Beiträge vom Doc verfälscht wurden, ohne dass einem das vorher oder nachher mitgeteilt wurde und ohne dass dieser Eingriff irgendwie gekennzeichnet worden wäre, reagiert überaus empfindlich auf jegliche Anwandlungen in Richtung "Zensur".


    Allerdings denke ich dass man auch in med2 Probleme mit zB Corona-Leugnern, Verschwörungstheoretikern u.Ä. haben wird.

  • Allerdings denke ich dass man auch in med2 Probleme mit zB Corona-Leugnern, Verschwörungstheoretikern u.Ä. haben wird.

    Ich habe mir immer schon die Frage gestellt, ob man darauf eingehen muss? Besser wäre es doch (manchmal) alles ins Leere laufen zu lassen, oder?

    Dann kommt allerdings auch gleich ein anderes Argument, man sei in der Pflicht darauf einzugehen, wegen der stillen Mitleser.


    Da stellen sich mir dann oft die Nackenhaare auf, denn was die denken, in welcher Situation sie sich befinden, kann und werde ich nie wissen.

    Schließlich sollte doch jede(r) für sich selbst entscheiden und die eigene Verantwortung tragen.


    Ich fand es manchmal schade, wenn sich User*innen auch deswegen in die Wolle bekamen. Das man sich mal fetzt, gehört auch dazu.

    Nur auf Dauer bis zur endgültigen Abneigung, ständigen Reibereien, Zickereien........


    Vllt sind Mod und Admin hier in der Position das Ganze, wenn es sich so entwickeln sollte, mal öffentlich zum Thema stellen.


    Aber noch ist es nicht soweit und es muss ja auch nicht dazu kommen. Ich warte ab und lasse alles auf mich zukommen.

  • Es wäre auch angenehmer, wenn generell Leute sozusagen verwarnt werden, die dauernd unfreundliche und provokante Beiträge schreiben. Bei med1 waren es nur sehr wenige, aber diejenigen fand man in fast jedem interessanten Thread, und es störte oftmals beim Lesen. Also wie du sagst, Reibereien gehören dazu, aber wenn man das Forum nur nutzt, um seiner schlechten Laune bzw. Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen und überall verbale Häufchen hinterlässt, gehört das unterbunden, finde ich. Zumal das in der Regel User waren, die dies gefühlt 30x täglich praktizierten. Bin gespannt, wie hier damit umgegangen wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!