Warum stinkt glutenfreies Brot so?

  • Aufgrund starker und diffuser Verdauungsstörungen dachte ich mir, ich probiere mal das so lecker aussehende Landbrot von Sch*är. Freudig nahm ich es aus der Packung und bekam direkt einen Schlag. Es stinkt irgendwie wie Alkohol und Fäulnis....so in der Art, nicht wirklich genauso...man kann den Geruch nicht beschreiben. Aber das Brot war top in Ordnung und noch lange haltbar. Ich habe dann eine Scheibe gelüftet und die anderen eingefroren. Aber auch nach Lüften ging der Geruch nicht ganz weg.

    Ich habe die Scheibe dann mit Magarine bestrichen und Hähnchenfleisch draufgelegt. Es schmeckt hervorragend. Das Brot ist wirklich superlecker, leicht und liegt auch nach dem Essen schön leicht im Magen. Ein tolles Brot, wenn es nicht so stinken würde.


    Ich habe dahingehend im Netz herumgesucht und nur wenige Treffer gefunden. Und etliche Leute bestätigen den Gestank, und das dieser bei allen glutenfreien Broten so ist, egal von welcher Firma, aber keiner wußte wieso.


    Weiß hier jemand Bescheid?

    Ich hoffe nur, dass es kein Alkohol ist, denn dann würde ich ja müde vom Essen. Mal abwarten....habe die leckere Scheibe eben verschnabuliert.

  • Alle Produkte von Schaer sehen schon SO eklig aus, total unappetitlich :squinting_face_with_tongue:


    Wenn du keine Zoelliakie hast, suche doch mal nach einem Baecker, der noch nach alter Tradition backt,


    d.h. er laesst die Backwaren lange genug gehen und verwendet keine Zustatzstoffe.


    Diese Brote sind wesentlich bekoemmlicher, sehen besser aus und stinken bestimmt nicht.

  • Kann ich nicht bestätigen. Habe letztens noch mein erstes glutenfreies Brot bestehend aus Linsenmehl, Buchweizenmehl sowie Reismehl und Flohsamenschalen gebacken. Gestunken hat da gar nichts, lecker war es allerdings auch nicht. Dann nochmal ein fertiges aus dem Bioladen gekauft, hat auch normal gerochen, allerdings auch nicht geschmeckt :woozy_face:

  • Warum das stinkt wird dann wohl für immer ein Geheimnis von Schär bleiben. :woozy_face:

    Ich habe die angemailt, mal sehen, was die sagen, wenn sie überhaupt antworten.


    Ich habe schärmässig nur immer überall gelesen, dass das Brot oft schon verschimmelt war, obwohl noch viele Wochen laut Datum haltbar.


    Ich vermute schon fast, dass meine zwei Brote mit dem Gammeln halt schon begonnen haben, aber äußerlich noch nichts sichtbar ist. Offiziell sind die bis Januar haltbar...aber das heißt bei Schär wohl nicht viel, wenn ich mir die Erfahrungen der anderen Schär-Konsumenten durchlese. :face_with_monocle:

  • Ich vermute schon fast, dass meine zwei Brote mit dem Gammeln halt schon begonnen haben, aber äußerlich noch nichts sichtbar ist. Offiziell sind die bis Januar haltbar...aber das heißt bei Schär wohl nicht viel, wenn ich mir die Erfahrungen der anderen Schär-Konsumenten durchlese. :face_with_monocle:

    Ich finde auch dass das Brot stinkt, wenn man es aufbackt geht es. Ich hole mir im Bioladen jetzt immer glutenfreies Baguette, dass frier ich ein und backe es dann auf. Ansonsten gibt es hier noch einen Bäcker wo man ein kleines glutenfreies Minibrot für viiiiel Geld kaufen kann. Aber das ist wirklich richtig gut, schmeckt und riecht nicht. Wohnst Du in einer Stadt, vielleicht gibt es da ja auch so etwas?

  • Versuch es mal hier

    Hammermühle
    Glutenfreie Lebensmittel und Spezialitäten direkt vom Hersteller – ausgesuchte glutenfreie Rohstoffe und über 60 Jahre Erfahrung für den besten Ges...
    www.hammermuehle-shop.de


    Da bekommst du nicht nur fertiges Brot sondern auch Rezepte und es gibt sogar Backkurse.

    Wer kämpft, der kann verlieren. Wer nicht kämpft, der hat schon verloren.

  • 1. Auch eingeschweißte Aufbackbrötchen riechen im ersten Moment oft so alkoholisch-vergoren. Die ganz normalen.


    2. Bei mir bestand mal ver Verdacht (war was anderes, lange Geschichte) und ich habe eine Weile die Schär-Sachen gegessen. Das Brot ging bis auf eine Sorte gar nicht - und diese Sorte gibt es nicht mehr. Generell finde ich eingeschweißte haltbare glutenfreie Brote... schwierig...

    Live the life you love. Love the life you live.

  • Da muss ja auch nix feuchtgehalten werden... Irgendwo liegt der Fehler in den verwendeten Zutaten und der Feuchtigkeit im Plastik.


    Ich mag den Zwieback bis heute gerne, obwohl ich gar nicht glutenfrei essen muss.

    Live the life you love. Love the life you live.

  • Also mein Verdacht- Hefe im Brot.

    Denk auch mal das das Brot von Schaer nur deswegen so fluffig ist.


    Die kann auch mal stinken...vor allem wenn das Brot eingeschweißt bei Zimmertemperatur vor sich hin schwitzt.


    Ich muss ich leider davon ernähren ....habe Zöliakie seit 35 Jahren.... ich bin ein Ossi-Kind...und es gab nichts. Damals gab es nur Brot was in deinem Mund zu Staub zerfallen oder zu Beton geworden ist und fürchterlich geschmeckt hat...selbst mit drei mal Wurst drauf. :rolling_on_the_floor_laughing:

    Das glutenfreie Brot was es jetzt gibt ist ein Segen. Da ist mir der Geruch egal.

    Ich rieche es zum Glück nicht mehr ... bin schon geruchsblind:rolling_on_the_floor_laughing:

  • Ich muss ich leider davon ernähren ....habe Zöliakie seit 35 Jahren.... ich bin ein Ossi-Kind...und es gab nichts.

    Konnten die das damals schon rausfinden? Oh man, was hast Du dann gegessen?

    Ich könnte mir auch vorstellen das es an der Hefe liegt. Hefe in der Plastiktüte :nauseated_face:.

  • habe Zöliakie seit 35 Jahren.

    Meine Schwester hat es auch schon ihr Leben lang, sie ist bald 60.

    Für die Diagnose musste sie als Kleinkind für längere Zeit in die Uniklinik. Und es gab nichts zu kaufen damals an Ersatzprodukte. Ganz oft wurden Sachen eben einfach weggelassen. Reis statt Nudeln, Soßen eben nicht angedickt, Brot selbst gebacken. Eine Weile hat sie auch einfach keine Diät eingehalten, glaube ich.

    Wer kämpft, der kann verlieren. Wer nicht kämpft, der hat schon verloren.

  • Eine ehemalige Kollegin von mir hat auch eine Tochter mit Zöliakie und da ihr auch die erhältlichen Produkte nicht gefallen haben, hat sie angefangen,selbst was zu backen.

    Wir durften mal als Versuchskaninchen herhalten, als sie noch unsicher war, ob sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen soll. Das hat ganz gut geschmeckt (war das Pfannenbrot).

    Vielleicht hat ja jemand Bedarf:

    Breadonauts Glutenfreies Pfannenbrot Wacken
    Ein kleines Pfannenbrot, das war nicht gern allein… Daher möchte es Euch seine Familie vorstellen. Mit unserem Kennenlernpaket begrüßt Ihr eine…
    www.breadonauts.de

  • Schär hat geantwortet, aber einfach nur blabla und keine Antwort auf meine Frage:


    Guten Tag Frau Regenbogen,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Es freut mich, dass Ihnen unser Landbrot geschmeckt hat.

    Damit unsere Qualitätsabteilung genaue Analysen durchführen kann, senden Sie uns bitte ein Foto vom Mindesthaltbarkeitsdatum.

    Kennen Sie noch andere Brote von uns? Ist Ihnen bei diesen der Geruch ebenso aufgefallen? War es das erste Mal, dass Sie das Landbrot gegessen haben?

    Freundliche Grüße aus Südtirol


    Evi Schwienbacher



    Ich schreibe da nicht weiter hin. Wieso Photo vom Datum? Es reicht doch, wenn ich sage, es war noch Wochen haltbar. Ne, von der wird keine brauchbare, erklärende Antwort kommen.

  • Ja, weil mit Hefe gebacken. Da entsteht immer Alkohol. Das wird auch die Erklärung für den alkoholischen Geruch bei den verpackten Backwaren sein.


    Regenbogen, hast du denn tatsächlich diagnostiziert Zöliakie? Wenn nicht, spar dir doch den ganzen Scheiß - ich würde ganz bestimmt nichts essen, was stinkt, was ich erst lüften muss! - und kümmere dich um einen vernünftigen Bäcker. Oder versuch dich an eigenen Backversuchen, mit einem Brotbackautomaten ist das keine Geheimwissenschaft. Ich überlege aus ganz ähnlichen Gründen gerade, mir wieder einen anzuschaffen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!