Aktivismus - Wahn oder Sinn?

  • Und das kann man alles in zwei bis drei Jahren erreichen?

    Also studieren, den Job bekommen, den Prototyp entwickeln, zur marktreife bringen und dann einsetzen?


    Ich denke, dass alles kann man zeitlich mit dem Faktor 10 multiplizieren.

    Ja und dann ist es einfach zu spät

  • Und das kann man alles in zwei bis drei Jahren erreichen?

    Also studieren, den Job bekommen, den Prototyp entwickeln, zur marktreife bringen und dann einsetzen?


    Ich denke, dass alles kann man zeitlich mit dem Faktor 10 multiplizieren.

    Ja und dann ist es einfach zu spät

    Du hast zwar recht, musst dir allerdings keine Mühe mehr geben, da Flitzefitz schon gesperrt ist.

  • Diese Judith, die alleine die Autobahn blockiert gefährdet nicht nur ihr eigenes Leben sondern auch das Leben der Polizisten , das ist ja ein Wahnsinn , die konnten nur noch schnell und unsanft reagieren.

    Ich bin entsetzt. Wie kommt jemand bei gesundem Menschenverstand auf die Idee, sich allein auf eine Autobahn zu setzen?

    Man könnte z.B. auch daran denken, dass jemand aus welchem Grund auch immer, diese Frau an- oder überfährt. Wie darf sich dieser Autofahrer danach fühlen, nur weil jemand auf so eine Scheißidee schlechte Idee kommt?

    Dann hab ich mir mal die ersten Kommentare auf Twitter durchgelesen und es wurde nicht besser...

    Gott, lass Hirn vom Himmel regnen!

  • Diese Judith, die alleine die Autobahn blockiert gefährdet nicht nur ihr eigenes Leben sondern auch das Leben der Polizisten , das ist ja ein Wahnsinn , die konnten nur noch schnell und unsanft reagieren.

    Ich bin entsetzt. Wie kommt jemand bei gesundem Menschenverstand auf die Idee, sich allein auf eine Autobahn zu setzen?

    Man könnte z.B. auch daran denken, dass jemand aus welchem Grund auch immer, diese Frau an- oder überfährt. Wie darf sich dieser Autofahrer danach fühlen, nur weil jemand auf so eine Scheißidee schlechte Idee kommt?

    Dann hab ich mir mal die ersten Kommentare auf Twitter durchgelesen und es wurde nicht besser...

    Gott, lass Hirn vom Himmel regnen!

    Das würde voraussetzen, dass diese Person weiter denkt als nur von Wand bis Tapete.. wurde mehrfach bewiesen, dass es nicht der Fall ist.

  • Ist es doch jetzt schon... wir wissen seit Jahrzehnten vom Klimawandel, dem Einfluss des Menschen drauf und von der Notwendigkeit für Änderungen, hätte man das ganze aufhalten wollen. Wäre das geschehen und hätte man früh genug angefangen, die Kurve zu nehmen, hätte man die dafür notwendigen Maßnahmen und Veränderungen bei Weitem gesellschaftsverträglicher und sanfter gestalten können. Hat keinen interessiert. Daran ändert unrealistischer, geifernder Aktionismus jetzt auch nix mehr. Jetzt steuern wir aufs Unausweichliche zu, und danach... vielleicht geht die Menschheit, nicht gänzlich unverdient, den Weg alles Irdischen, vielleicht passen sich die, die übrig bleiben, an und es geht weiter. So oder so, der Drops ist gelutscht.


    Und bevor jetzt die Einwände kommen "Aber die Wissenschaftler sagen, wenn wir das und das und das jetzt tun, dann...". Ja. Siehe oben. Realismus und so. Wenn. Ganz großes Wenn. Wird nicht passieren. Dafür ist global der Wille nicht da, die notwendigen Alternativen auch nicht. Und rein national geht da nix. Und auch begrenzt international nicht. Nein, da wird weder am deutschen, noch am europäischen Wesen die Welt genesen. Muss einem nicht gefallen, ist aber so.


    Richtig, wo es vermeidbar ist. Ist es beim Wegtragen von Menschen aber nunmal nicht.

    Ist es wohl! Wenn diese Menschen aus eigener Kraft gehen könnten, es aber nur nicht wollen, dann ist es vermeidbar!

    Man könnte auch zivilen Protest verbieten... Oder zur Entlastung der regulären Polizei eine "Mobilitätspolizei" aus Freiwilligen rekrutieren, die für "freie Fahrt für fast freie Bürger" sorgt. Ausbilder stellt der Iran zur Verfügung...

    Könnte man. Oder man könnte auf dem Boden der Tatsachen bleiben, egal wie geil man es findet, den einem selbst ach so verhassten Autofahrern, einen Stau nach dem anderen, in die Suppe zu spucken, und erkennen, dass wir hier nicht von den Erfüllungsgehilfen religiöser Tyrannen wie im Iran reden, sondern dass die Polizei hier schlicht ihren Job macht, weil die Spinner nicht nur sich, sondern auch andere gefährden und das eben nicht mit angemeldeten, friedlichen Demos.

  • So oder so, der Drops ist gelutscht.


    Und bevor jetzt die Einwände kommen "Aber die Wissenschaftler sagen, wenn wir das und das und das jetzt tun, dann...". Ja. Siehe oben. Realismus und so. Wenn. Ganz großes Wenn. Wird nicht passieren. Dafür ist global der Wille nicht da, die notwendigen Alternativen auch nicht. Und rein national geht da nix. Und auch begrenzt international nicht. Nein, da wird weder am deutschen, noch am europäischen Wesen die Welt genesen. Muss einem nicht gefallen, ist aber so.

    Ganz genau.

    Will halt keiner hören und hat im idealistischen Denken wohl keinen Platz. Aber jut. Nicht mein Problem.



    Oder man könnte auf dem Boden der Tatsachen bleiben, egal wie geil man es findet, verhassten Autofahrern einen Stau nach dem anderen, in die Spucke zu spucken, und erkennen, dass wir hier nicht von den Erfüllungsgehilfen religiöser Tyrannen wie im Iran reden, sondern dass die Polizei hier schlicht ihren Job macht, weil die Spinner nicht nur sich, sondern auch andere gefährden und das eben nicht mit angemeldeten, friedlichen Demos.


    :thumbs_up_medium_light_skin_tone: Klare und wahre Worte.

  • Es gibt welche die wissen genau, dass der Klimakollaps sie selber erst ganz zum Schluss treffen kann, und dass es für sie gerade dadurch eine Möglichkeit geben wird, heil davonzukommen.


    Mir tun die Polizisten leid, die können nichts für ihren Job, für den sie eigentlich nicht da sind.

  • Es gibt welche die wissen genau, dass der Klimakollaps sie selber erst ganz zum Schluss treffen kann, und dass es für sie gerade dadurch eine Möglichkeit geben wird, heil davonzukommen.


    Mir tun die Polizisten leid, die können nichts für ihren Job, für den sie eigentlich nicht da sind.

    Nicht nur die... Ich finde es auch schade für die Rettungskräfte, die vor Ort sein müssen und aus diesem Grund nicht für wirkliche Notfälle oder eben den normalen Dienst zur Verfügung stehen. Hier werden Ressourcen völlig unnötig verschwendet.

  • Hier werden Ressourcen völlig unnötig verschwendet.

    Bei einer angemeldeten Demonstratione wären sie nicht verschwendet?

    Bei angemeldeten Aktionen kann ganz anders geplant werden.


    Edit: und auch eine Abwägung stattfinden, ob das Risiko kalkulierbar und stemmbar ist. Demos werden auch aufgrund dieser Abwägungen nicht genehmigt. Zudem dürfte auch die Frequenz anders sein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!