Nächster Kanzler: Laschet, Söder oder ein ganz anderer?

  • Mit größter Wahrscheinlichkeit wird ja nun Scholz Kanzler. Temperatmentsbolzen ist er zwar keiner, hat bei Merkel aber auch nicht groß gestört. Der Frohnatur von Laschet wird auch niemand groß hinterherweinen. Was mich aber am meisten stört, ist, dass die Steuerpolitik, die ich eigentlich gewählt habe, nun doch nicht kommt. Die ist nämlich in der "Dynamik" (Sprech Habeck bei Anne Will) der Sondierungsgespräche irgendwie untergegangen. Heisst für mich, ich werde mir meine Enttäuschung bei der nächsten Wahl woanders holen.

  • Was mich aber am meisten stört, ist, dass die Steuerpolitik, die ich eigentlich gewählt habe, nun doch nicht kommt. Die ist nämlich in der "Dynamik" (Sprech Habeck bei Anne Will) der Sondierungsgespräche irgendwie untergegangen. Heisst für mich, ich werde mir meine Enttäuschung bei der nächsten Wahl woanders holen.

    Und ich wollte das zumindest in Richtung Bürgerversicherung gegangen wird, dass passiert auch nicht. Obwohl SPD wie auch Grüne das mit in ihrem Wahlprogramm hatten.

  • Wo?

    Naja, ich tendiere dann ja fast dazu, mein Kreuz das nächste mal bei einer Spaßpartei zu machen. Da weiß man zumindest vorher, dass man das Wahlprogramm nicht ernstnehmen braucht.

    Natürlich lassen sich Wahlversprechen nicht immer eins zu eins umsetzen, so realitätsfremd bin ich nun auch nicht, aber ein bißchen betrogen fühle ich mich jetzt schon. Steuerpolitik ist für mich nun kein x-beliebiges Wahlversprechen, zumal sich bestimmte Parteien in ihren Wahlprogrammen ja allein dadurch unterschieden haben. Nein, ich denke, ich fühle mich mehr als nur ein bißchen betrogen. :frowning_face:

  • Und ich wollte das zumindest in Richtung Bürgerversicherung gegangen wird, dass passiert auch nicht. Obwohl SPD wie auch Grüne das mit in ihrem Wahlprogramm hatten.

    Ich dachte, das käme zumindest in Teilen. Hat das nicht irgendwer geschrieben hier im Faden? War das schon wieder ne Ente?

  • Naja, ich tendiere dann ja fast dazu, mein Kreuz das nächste mal bei einer Spaßpartei zu machen. Da weiß man zumindest vorher, dass man das Wahlprogramm nicht ernstnehmen braucht.

    Ja ok, kann man machen, aber dann würde ich mir den Aufwand zur Wahl gar nicht erst zumuten und zu den Nichtwählern wechseln. Naja, in meinem Alter sind vier Jahre eine lange Zeit, wer weiß, ob ich bei der nächsten Wahl überhaupt noch ne Wahlbenachrichtigung bekomme. :winking_face:

  • Steuerpolitik ist für mich nun kein x-beliebiges Wahlversprechen, zumal sich bestimmte Parteien in ihren Wahlprogrammen ja allein dadurch unterschieden haben. Nein, ich denke, ich fühle mich mehr als nur ein bißchen betrogen. :frowning_face:

    Von Scholz? Von der SPD? Mit wem hätten sie denn die Steuerpolitik gemäß Wahlversprechen umsetzen sollen? Wäre ja nur mit der Linken gegangen und für RGR reicht es nun mal nicht. Da spielt es auch keine Rolle mehr, dass Scholz die Koalition sowieso nie wollte.

  • Ich dachte, das käme zumindest in Teilen. Hat das nicht irgendwer geschrieben hier im Faden? War das schon wieder ne Ente?

    Es haben sich einige über die Vermögenssteuer und die Bürgerversicherung empört, obwohl beides nicht kommt.

    Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit
    Vorverhandlungen beendet: Aber was SPD, Grüne und FDP in der Gesundheitspolitik vorhaben, ist noch schwammig. Was schon klar ist: Die PKV soll fortbestehen,…
    www.aerztezeitung.de

    "Eine Bürgerversicherung soll es nicht geben. „Die gesetzliche und die private Kranken- und Pflegeversicherung bleiben erhalten“, heißt es in einem zwölfseitigen „Ergebnispapier“. Darin haben die Sondierer Leitplanken für die voraussichtlichen Koalitionsverhandlungen aufgestellt. Eine Vermögenssteuer ist demnach vom Tisch."

    (hatte ich schon mal reingestellt)

    Außer den Mindestlohn von 12 Euro werden wir wohl von den Grünen und der SPD nichts erwarten können.

  • Und ich wollte das zumindest in Richtung Bürgerversicherung gegangen wird, dass passiert auch nicht. Obwohl SPD wie auch Grüne das mit in ihrem Wahlprogramm hatten.

    Ich dachte, das käme zumindest in Teilen. Hat das nicht irgendwer geschrieben hier im Faden? War das schon wieder ne Ente?

    Das war eine rein akademische Diskusdion, ohne praktische Relevanz.


    (wie die Disussion um die Vermögenssteuer zum Glück auch)

  • Dass ausgerechnet die Bürgerversicherung und das Tempolimit nicht kommen sollen finde ich echt schade.

    Diese Dinge hätte ich bei der neuen Koalition gut gefunden.

    Wer kämpft, der kann verlieren. Wer nicht kämpft, der hat schon verloren.

  • Quote

    Es haben sich einige über die Vermögenssteuer und die Bürgerversicherung empört, obwohl beides nicht kommt.

    Nö. Empörung, wenn überhaupt, war ja wohl auf der Seite, die sie gerne gehabt hätten und es schade finden, dass sie nicht kommt.

    Die Argumente, warum es nicht schade ist, waren nur zum Trost gedacht.

  • Wo?

    Naja, ich tendiere dann ja fast dazu, mein Kreuz das nächste mal bei einer Spaßpartei zu machen. Da weiß man zumindest vorher, dass man das Wahlprogramm nicht ernstnehmen braucht.

    Natürlich lassen sich Wahlversprechen nicht immer eins zu eins umsetzen, so realitätsfremd bin ich nun auch nicht, aber ein bißchen betrogen fühle ich mich jetzt schon. Steuerpolitik ist für mich nun kein x-beliebiges Wahlversprechen, zumal sich bestimmte Parteien in ihren Wahlprogrammen ja allein dadurch unterschieden haben. Nein, ich denke, ich fühle mich mehr als nur ein bißchen betrogen. :frowning_face:

    Das hast du dann, 2025 oder weiß der Geier wann, längst wieder vergessen, und wählst leidenschaftlich FDP, weil die dir was von einer Steuersenkung erzählen, um danach wieder die gleiche ...

    tachy-/bradykard

  • Das hast du dann, 2025 oder weiß der Geier wann, längst wieder vergessen, und wählst leidenschaftlich FDP, weil die dir was von einer Steuersenkung erzählen, um danach wieder die gleiche ...

    Ich hatte schon mal erwähnt, dass ich gar keine Steuererleichterung für MICH haben will, sondern mehr Steuer- und soziale Gerechtigkeit im allgemeinen.

    Und eine Luxussteuer für Weltraumtouristen hätte ich natürlich auch gerne. Obwohl ich Weltraumtourismus viel lieber unter Strafe stellen würde. Aber da würde ich eventuell auch noch mit mir verhandeln lassen.

    PS: Das mit der Vergeßlichkeit betrifft eh nur die wenigsten Wähler. Die meisten wählen ja jedes mal den gleichen Scheiß, oder gar nicht.

  • Das hast du dann, 2025 oder weiß der Geier wann, längst wieder vergessen, und wählst leidenschaftlich FDP, weil die dir was von einer Steuersenkung erzählen, um danach wieder die gleiche ...

    Hat die FDP das?

    Habe immer nur gehört, dass es mit der FDP keine Steuererhöhungen geben wird.

    Und dass sie da keinen Rückzieher machen, das erwarte ich aber auch.

  • Dass ausgerechnet die Bürgerversicherung und das Tempolimit nicht kommen sollen finde ich echt schade.

    Diese Dinge hätte ich bei der neuen Koalition gut gefunden.

    So wird die Bürgerversicherung wenigstens nicht falsch konzipiert und jedem der ein Tempolimit für richtig hält, steht es ja frei sich daran zu halten. :thumbs_up_medium_light_skin_tone:

  • Dass ausgerechnet die Bürgerversicherung und das Tempolimit nicht kommen sollen finde ich echt schade

    Beim Tempolimit kannst du dich doch damit trösten, dass die allermeisten freiwillig kaum schneller fahren. Neuesten Erhebungen zufolge fahren weniger als 2% schneller als 160, fast alle fahren Geschwindigkeiten um 130 oder schwach darüber. Ein Tempolimit wäre bloß noch die offizielle Bestätigung des Ist-Zustands ohne weiteren Nutzen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!